print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Elsässer Apfelkuchen

5
Durchschnitt: 5 (2 Bewertungen)
(2 Bewertungen)
Elsässer Apfelkuchen
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 50 min
Fertig
Drucken

Zutaten

für
1
Springform (26 cm Durchmesser)
Für den Teig
200 g
60 g
1 Prise
100 g
kalte Butter
1
Für den Belag
6
reife Äpfel (Boskop)
3 EL
Fett für die Form
3
100 g
150 ml
300 g
1 TL
abgeriebene Zitronenschale
40 g
Butter in Flöckchen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZuckerSalzButterEiApfelZitronensaft

Zubereitungsschritte

1.
Das Mehl auf die Arbeitsfläche häufeln, mit dem Zucker und Salz mischen und in die Mitte des Mehls eine Mulde drücken. Die kalte Butter in kleine Flöckchen schneiden, um die Mulde herum verteilen, das Ei in die Mitte geben, ca. 3 EL lauwarmes Wasser zugeben und sämtliche Zutaten mit dem Messer gut durchhacken, so dass kleine Teigkrümel entstehen. Mit den Händen rasch zu einem Teig verkneten, zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie wickeln und ca. 30 Minuten kühl stellen.
2.
Den Backofen auf 180°C Ober-und Unterhitze vorheizen.
3.
Die Äpfel waschen, schälen, halbieren, von den Kerngehäusen befreien und auf der gewölbten Seite längs mehrmals ca. 3 mm tief einschneiden. Mit Zitronensaft beträufeln. Den Teig zwischen 2 Lagen Backpapier ausrollen und den Boden einer gefetteten Springform damit auskleiden. Die Eier mit dem Zucker, der Sahne, dem Quark und der Zitronenschale verrühren. 2/3 der Eier-Quark-Sahne in die Backform gießen. Die Äpfel kreisförmig mit der Wölbung nach oben hineinsetzen, die übrige Eier-Quark-Sahne vorsichtig in die entstandenen Zwischenräume gießen und mit den Butterflöckchen belegen. Im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen, kurz abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen, auf einer Kuchenplatte anrichten. In Stücke geschnitten servieren.
Schreiben Sie den ersten Kommentar