Regionale Küche

Elsässer Sauerkrautplatte (Choucroute garnie)

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Elsässer Sauerkrautplatte (Choucroute garnie)

Elsässer Sauerkrautplatte (Choucroute garnie) - Hier trifft französische auf deutsche Küche

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,0 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
3 h
Zubereitung
Kalorien:
875
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Choucroute garnie, auch als Elsässer Sauerkrautplatte bekannt, fährt mit einer guten Portion Sauerkraut auf – das liefert viele verdauungsfördernde Ballaststoffe und enthält Milchsäurebakterien, die eine gesunde Darmflora fördern. Das stärkt außerdem das Immunsystem.

Schweinefleisch sollte nicht tagtäglich auf dem Teller landen sondern bestenfalls nur selten genossen werden. Grund dafür ist der recht hohe Anteil an der entzündungsfördernden Arachidonsäure im Fleisch. Alternativ können Sie das Choucroute garnie auch mit einem Rindersteak servieren.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien875 kcal(42 %)
Protein42 g(43 %)
Fett63 g(54 %)
Kohlenhydrate26 g(17 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,3 g(24 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D1,1 μg(6 %)
Vitamin E2,1 mg(18 %)
Vitamin K77 μg(128 %)
Vitamin B₁0,8 mg(80 %)
Vitamin B₂0,5 mg(45 %)
Niacin16,3 mg(136 %)
Vitamin B₆1,4 mg(100 %)
Folsäure106 μg(35 %)
Pantothensäure2,1 mg(35 %)
Biotin5,6 μg(12 %)
Vitamin B₁₂3,7 μg(123 %)
Vitamin C91 mg(96 %)
Kalium1.755 mg(44 %)
Calcium176 mg(18 %)
Magnesium116 mg(39 %)
Eisen6,1 mg(41 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink5,8 mg(73 %)
gesättigte Fettsäuren24,3 g
Harnsäure264 mg
Cholesterin143 mg

Zutaten

für
6
Zutaten
1 ½ kg
1
große Zwiebel
4
3 EL
3
2
2 EL
250 ml
Elsässer Riesling
500 ml
200 g
gepökelte, geräucherte Schweineschulter
200 g
4
Krakauer Würste
4
1 kg
festkochende Kartoffeln
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

2 Töpfe, 1 Sieb, 1 Messer

Zubereitungsschritte

1.

Das Sauerkraut im kalten Wasser waschen und gut ausdrücken. Zwiebel schälen, halbieren und fein schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken.

2.

Öl in einem großen Topf erhitzen, darin bei mittlerer Hitze Zwiebel, und Knoblauch glasig dünsten. Sauerkraut, Lorbeer, Nelken und Kümmel zugeben. Mit Wein, Gemüsebrühe und 350 ml Wasser auffüllen, mit Salz und Pfeffer würzen und einmal aufkochen lassen. Die Schweineschulter und den Speck darauf legen und alles zugedeckt bei mittlerer Hitze 2 – 2 ½ Stunden kochen. Die Würste die letzten 15 Minuten zugeben und mit erhitzen.

3.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln mit Schale in Salzwasser 20–25 Minuten garen. Kartoffeln in ein Sieb gießen, abtropfen lassen, kurz ausdämpfen lassen und noch warm pellen.

4.

Fleisch aus dem Sauerkraut nehmen und in Scheiben schneiden. Sauerkraut, Fleisch, Speck, Würstchen und Kartoffeln auf vorgewärmten Platten anrichten und sofort servieren.