Englischer Fisch-Kartoffel-Auflauf

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Englischer Fisch-Kartoffel-Auflauf
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
Kalorien:
829
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien829 kcal(39 %)
Protein43 g(44 %)
Fett56 g(48 %)
Kohlenhydrate40 g(27 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,4 g(15 %)
Automatic
Vitamin A0,4 mg(50 %)
Vitamin D3 μg(15 %)
Vitamin E2,5 mg(21 %)
Vitamin K39 μg(65 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin19,1 mg(159 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure127 μg(42 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin10,8 μg(24 %)
Vitamin B₁₂2,9 μg(97 %)
Vitamin C36 mg(38 %)
Kalium1.319 mg(33 %)
Calcium239 mg(24 %)
Magnesium97 mg(32 %)
Eisen2,8 mg(19 %)
Jod197 μg(99 %)
Zink1,9 mg(24 %)
gesättigte Fettsäuren30,8 g
Harnsäure241 mg
Cholesterin172 mg
Zucker gesamt9 g

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g geräucherter Schellfisch
150 g Lachs
200 g Erbsen
5 EL Butter
3 EL Mehl
500 ml Milch
1 Becher Crème fraîche
400 g gekochte Kartoffeln
½ Bund Petersilie gehackt
75 g Speck gewürfelt
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SchellfischMilchKartoffelErbseCrème fraîcheLachs
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Schellfisch und Lachs würfeln.
2.
3 EL Butter mit dem Mehl anschwitzen. Milch angießen und unter Rühren dicklich einkochen lassen. Creme fraiche unterrühren.
3.
Fisch, Erbsen und Petersilie zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dann die Fischwürfel zugeben, vorsichtig untermengen und in eine Auflaufform füllen.
4.
Kartoffeln schälen, grob reiben und mit dem Speck vermengen. Auf dem Fisch verteilen und mit restlichen Butterflocken belegen. Im vorgeheizten Ofen bei 180°C ca. 40 Min. goldbraun backen. Sofort servieren.
 
Lecker. Missverständlich aber, dass in der Zutatenliste gekochte Kartoffeln stehen. Im Rezept steht dann, geschälte Kartoffeln raspeln. Geht mit gekochten Kartoffeln gar nicht - ist ja klar. Empfehlung: nicht kochen.