Clever naschen

Erdbeer-Melissensorbet im Rosé-Sekt

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Erdbeer-Melissensorbet im Rosé-Sekt

Erdbeer-Melissensorbet im Rosé-Sekt - Weinempfehlung: Rosésekt

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 4 h 30 min
Fertig
Kalorien:
242
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien242 kcal(12 %)
Protein1 g(1 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate30 g(20 %)
zugesetzter Zucker15 g(60 %)
Ballaststoffe2,2 g(7 %)
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0,2 mg(2 %)
Vitamin K5 μg(8 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1 mg(8 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure46 μg(15 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin5 μg(11 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C61 mg(64 %)
Kalium314 mg(8 %)
Calcium38 mg(4 %)
Magnesium30 mg(10 %)
Eisen1,7 mg(11 %)
Jod64 μg(32 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure23 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt30 g

Zutaten

für
4
Zutaten
400 g
60 g
1 Bund
1 Flasche
Rosé- Sekt
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SektErdbeereZuckerZitronenmelisseZitronensaft
Produktempfehlung

Weinregion Sachsen

Sachsen ist das östlichste und mit 497 Hektar eines der kleinsten Weinanbaugebiete Deutschlands. Der Wechsel von milden Tages und kühlen Nachttemperaturen bekommt den Reben sehr gut. Die sächsischen Weine − vornehmlich Müller-Thurgau, Riesling und Weißburgunder − stellen das mit ihrer Feingliedrigkeit eindrucksvoll unter Beweis. Sächsische Weine sind selten im Handel zu finden. Besonders empfehlenswert und rar ist der Goldriesling, der auf 21 Hektar Rebfläche angebaut wird. Goldriesling wird jung getrunken, ist leicht und frisch mit zart würziger Note. Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Experten vom Deutschen Weininstitut empfehlen zum Erdbeer-Melissensorbet einen Rosésekt.

Zubereitungsschritte

1.

Erdbeeren putzen und pürieren. Den Sekt kalt stellen.

2.

Zur Herstellung von Läuterzucker 60 g Zucker und 60 ml Wasser gemeinsam aufkochen.

3.

Die Melisse waschen, fein hacken, einige Blätter zur Dekoration beiseite legen.

4.

Das Erdbeermark, die Melisse und den Läuterzucker gut verrühren. Die Masse in eine flache Gefrierbox oder Schüssel geben, in den Tiefkühlschrank stellen und regelmäßig durchrühren, bis eine cremig-pastöse Konsistenz erreicht ist.

5.

Das fertige Erdbeersorbet in schöne Kugeln oder Nocken abstechen, in Sektgläser geben, mit dem Sekt aufüllen und mit der Melisse garnieren.