Gute-Laune-Rezept

Erdbeer-Müsli-Biskuitrolle

4.923075
Durchschnitt: 4.9 (13 Bewertungen)
(13 Bewertungen)
Erdbeer-Müsli-Biskuitrolle

Erdbeer-Müsli-Biskuitrolle - Frühstück in Kuchenform! Foto: Marieke Dammann

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
294
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

In Kombination in der Erdbeer-Müsli-Biskuitrolle leisten Haferflocken, Erdbeeren und Amaranth als pflanzliche Eisenquellen einen wertvollen Beitrag zu unserer Versorgung mit dem blutbildenden Mineralstoff.

Schokofans können auf den Biskuitboden zuerst Schokoraspel aus Zartbitterschokolade streuen und anschließend die Sahne-Quark-Mischung daraufgeben. Alternativ ist es auch möglich, 1–2 EL der Mandeln durch Kakaopulver zu ersetzen.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien294 kcal(14 %)
Protein12 g(12 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate23 g(15 %)
zugesetzter Zucker10,3 g(41 %)
Ballaststoffe3,1 g(10 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,9 μg(5 %)
Vitamin E4 mg(33 %)
Vitamin K7,8 μg(13 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin3,3 mg(28 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure54 μg(18 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin11,1 μg(25 %)
Vitamin B₁₂0,8 μg(27 %)
Vitamin C29 mg(31 %)
Kalium290 mg(7 %)
Calcium91 mg(9 %)
Magnesium52 mg(17 %)
Eisen1,5 mg(10 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren6 g
Harnsäure24 mg
Cholesterin104 mg
Zucker gesamt16 g

Zutaten

für
12
Zutaten
5 Eier
130 g Vollrohrzucker
50 g Weizenmehl Type 1050
3 TL Backpulver
150 g gemahlene Mandeln
40 g kernige Haferflocken
10 g Amaranth-Pops
600 g Erdbeeren
300 g Schlagsahne
350 g Magerquark
Zubereitung

Küchengeräte

2 Schüsseln, 1 Handmixer, 1 Sieb, 1 Backblech, 1 Küchentuch, 1 Messer

Zubereitungsschritte

1.

Eier trennen. Eiweiße steif schlagen. Eigelbe mit 2 EL heißem Wasser schaumig rühren, 50 g Zucker zugeben und zu einer cremigen Masse rühren. Eischnee daraufgeben. Mehl mit Backpulver mischen, über die Eiermasse sieben und Mandeln, Haferflocken und 2 EL Amaranth unterheben.

2.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Teig darauf verstreichen und bei 180 °C (Umluft 160 °C; Gas: Stufe 2–3) 12–15 Minuten backen. Inzwischen 5–7 Erdbeeren waschen, trocken tupfen, halbieren und beiseitelegen; restliche putzen, waschen und fein würfeln.

3.

Müsli-Biskuit aus dem Ofen nehmen, sofort auf ein feuchtes Küchentuch stürzen, Backpapier anfeuchten und vorsichtig abziehen. Biskuit mit einem weiteren feuchten Küchentuch zudecken.

4.

Sahne mit restlichem Zucker steif schlagen und Quark unterrühren. 2⁄3 der Masse auf den noch warmen Biskuit verstreichen, Erdbeerwürfel daraufgeben und mithilfe des feuchten Tuches fest aufrollen.

5.

Biskuitrolle mit restlicher Quarksahne bestreichen, mit Erdbeerhälften dekorieren und mit restlichem Amaranth bestreuen.

 
Durch was kann man die Amaranth-Pops ersetzen? Oder kann man sie auch einfach weglassen?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Anulie, Sie können stattdessen auch Quinoa-Pops verwenden oder die Amaranth-Pops einfach weglassen. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Kann man auch Dinkelmehl dafür nehmen ?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo dannyhapunkt, ja, Sie können das Weizen- auch durch Dinkelmehl ersetzen. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Bild des Benutzers mariemaroni
Superlecker, schön fruchtig & kein bisschen trocken. Hätte nicht gedacht, dass es einigermaßen gesund geht und dabei trotzdem so schmeckt (:
Kooperationspartner
Live-Smarter-Blog
Die TK ist mit rund 11 Millionen Versicherten die größte Krankenkasse Deutschlands. Hier gehts zum Blog in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse.
zum Blog
Kooperationspartner
Natürlich besser-Blog
Sie möchten gesund leben? In dem Natürlich besser-Blog von Reformhaus® und EAT SMARTER geben wir Ihnen einen Einblick in Themen rund um Gesundheit, Ernährung und Beauty.
zum Blog
Kooperationspartner
Stressfrei kochen mit FRoSTA
Gemeinsam mit FRoSTA stellen wir Ihnen in unseren Wochenplänen leckere Rezeptideen für morgens, mittags und abends vor – so einfach kann smarte Ernährung sein.
zur Partnerseite
Kooperationspartner
Das große Darm-Special
Erfahren Sie hier, wie wichtig der Darm für das Immunsystem ist, wie Sie die Darmbarriere stärken und was bei einer Reizdarmsymptomatik helfen kann.
zur Partnerseite