0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Essig
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
2,5 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
10 min
Zubereitung
Kalorien:
705
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 <none> enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien705 kcal(34 %)
Protein0 g(0 %)
Fett0 g(0 %)
Kohlenhydrate39 g(26 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0 g(0 %)
Automatic
Vitamin A0 mg(0 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E0 mg(0 %)
Vitamin K0 μg(0 %)
Vitamin B₁0 mg(0 %)
Vitamin B₂0 mg(0 %)
Niacin0,2 mg(2 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure0 μg(0 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin9 μg(20 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium1.455 mg(36 %)
Calcium75 mg(8 %)
Magnesium60 mg(20 %)
Eisen4,7 mg(31 %)
Jod600 μg(300 %)
Zink3,6 mg(45 %)
gesättigte Fettsäuren0 g
Harnsäure0 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt39 g

Zutaten

für
1
Zutaten
1
Essigmutter (aus dem Fachhandel)
1 ½ l
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
Apfelwein

Zubereitungsschritte

1.
Step 1:
2.
Für den Essig ein großes sauberes Glas, am besten mit großer Öffnung, vorbereiten. Die Essigmutter hineingeben und den Wein dazu geben. Das Gärgefäß mit einem Küchentuch abdecken und z. B. mit einem Gummring fixieren. So kann Luft durch das Tuch ins Glas, aber keine Fliegen oder ähnliches in den Essig. Nun bei 22°C bis 28°C lagern.
3.
Step 2:
4.
Nach einigen Tagen bildet sich an der Oberfläche der Flüssigkeit eine neue aktive Essigmutter. Dieses dünne, verzweigte Gespinst breitet sich jeden Tag etwas mehr aus. Das Glas möglichst nicht bewegen und eine Störung der Essigmutter zu verhindern.
5.
Step 3:
6.
Nach etwa einer bis eineinhalb Wochen bildet sich ein hauchdünnes Häutchen auf der Flüssigkeit, die sogenannte Kahmhaut. Nun kann der Essig schon das erste Mal verkostet werden. Dazu eine kleine Menge z. B. mit einem Schöpfer oder eine Pipette entnehmen und probieren. Es sollte schon leicht säuerlich schmecken.
7.
Step 4:
8.
Der Essig kann nun alle paar Tage verkostet werden. Bis er fertig ist dauert es meist 3-6 Wochen, je nach Temperatur, Bakterienkultur und Alkoholgehalt. Von der chemischen Seite her ist der Essig fertig, wenn der gesamte Alkohol in Essigsäure umgewandelt ist. Von der praktischen Seite her zählt aber nur der Geschmack, d. h. der Essig ist fertig wenn er gut schmeckt.
9.
Zum Filtrieren des fertigen Essigs, die Essigmutter entnehmen und evtl. zur weiteren Verwendung aufbewahren. Den Essig z. B. durch einen Kaffeefilter oder ein Mulltuch in eine saubere heiß ausgespülte Flasche abfüllen und gut verschließen. Kühl und dunkel lagern.
Schlagwörter