Falafel-Burger mit Zwiebeln und Tomatenpaprika

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Falafel-Burger mit Zwiebeln und Tomatenpaprika
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 26 min
Fertig

Zutaten

für
4
Für die Frikadellen
500 g
2
1
1 Msp.
2 EL
frisch gehackte Petersilie
2 EL
frisch gehacktes Koriandergrün
Kreuzkümmel gemahlen
Semmelbrösel nach Bedarf
Pflanzenfett zum Frittieren
Außerdem
2
1 EL
1 EL
brauner Zucker
1 TL
1 Handvoll
80 g
150 g
1 EL
gehackte Petersilie
4
Hafer- Brötchen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KichererbseNaturjoghurtRucolaZuckerButterPetersilie
Produktempfehlung

Statt den Zwiebeln auch einmal ein Chutney, z. B. mit Mango, probieren.

Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Für die Frikadellen die Kichererbsen in ein Sieb abgießen, abbrausen und gut abtropfen lassen. Die Frühlingszwiebeln waschen, putzen und sehr fein hacken. Den Knoblauch schälen und ebenfalls sehr fein hacken. Die Kichererbsen fein pürieren. Die Frühlingszwiebeln, den Knoblauch, Backpulver und die Kräuter untermengen. Mit Kreuzkümmel, Salz und Cayennepfeffer würzen. Nach Bedarf Brösel unterkneten, bis der Teig gut formbar ist.
2.
Die Zwiebeln schälen und würfeln. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebeln darin unter Rühren glasig braten. Mit dem Zucker bestreuen, mit dem Essig ablöschen und unter Rühren goldbraun karamellisieren lassen. Den Rucola waschen und trocken schütteln, die Tomatenpaprika abtropfen lassen und in dünne Streifen schneiden. Den Joghurt mit der Petersilie verrühren.
3.
Aus der Kichererbsenmasse mit angefeuchteten Händen Frikadellen formen. In heißem Pflanzenfett 5-6 Minuten goldbraun frittieren. Auf Küchenpapier abtropfen lassen.
4.
Die Brötchen waagerecht halbieren und mit Joghurt, Tomatenpaprika, Frikadellen, Zwiebeln und Rucola zu Burgern zusammensetzen.