Fisch-Curry-Ragout mit Kartoffeln

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Fisch-Curry-Ragout mit Kartoffeln
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h
Fertig
Kalorien:
376
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien376 kcal(18 %)
Protein29 g(30 %)
Fett15 g(13 %)
Kohlenhydrate28 g(19 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe3,6 g(12 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E2 mg(17 %)
Vitamin K10,3 μg(17 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin11,6 mg(97 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure43 μg(14 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin2,7 μg(6 %)
Vitamin B₁₂3,5 μg(117 %)
Vitamin C38 mg(40 %)
Kalium1.238 mg(31 %)
Calcium159 mg(16 %)
Magnesium76 mg(25 %)
Eisen2,1 mg(14 %)
Jod89 μg(45 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren8,5 g
Harnsäure46 mg
Cholesterin107 mg
Zucker gesamt7 g

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g Kartoffeln
Salz
2 Stiele Staudensellerie
500 g Seelachsfilet
400 ml Fischfond (1 Glas)
1 Schuss Weißwein
1 Bund Frühlingszwiebeln
2 EL Butter
1 TL Mehl gestrichen
4 TL Currypulver
250 ml Kochsahne
Pfeffer
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Kartoffeln schälen, waschen und in Spalten schneiden. In Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Sellerie abspülen und fein schneiden. Die letzten Minuten zu den Kartoffeln geben. Seelachs in mundgerechte Portionsstücke schneiden. Fischfond mit Weißwein aufkochen. Fisch hineingeben und ca. 5 Minuten gar ziehen lassen. Fisch mit einer Schaumkelle aus dem Fond nehmen und beiseite stellen. Fischfond durchsieben.

2.

Frühlingszwiebeln putzen, abspülen und in feine Ringe schneiden. Butter in einem Topf erhitzen. Mehl darin anschwitzen. Curry zufügen und verrühren. Unter Rühren den Fischfond und die Kochsahne angießen und 1-2 Minuten kochen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kartoffeln abgießen. Kartoffeln mit dem Sellerie und den Frühlingszwiebeln in die Sauce geben und kurz erhitzen. Fisch vorsichtig unterheben.