Fisch in Aspik

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Fisch in Aspik
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h 30 min
Fertig
Kalorien:
227
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien227 kcal(11 %)
Protein25 g(26 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate6 g(4 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe2,8 g(9 %)
Automatic
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D2,4 μg(12 %)
Vitamin E5 mg(42 %)
Vitamin K30,3 μg(51 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin8,3 mg(69 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure74 μg(25 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin14,7 μg(33 %)
Vitamin B₁₂4,2 μg(140 %)
Vitamin C20 mg(21 %)
Kalium766 mg(19 %)
Calcium97 mg(10 %)
Magnesium64 mg(21 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod65 μg(33 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren1,4 g
Harnsäure319 mg
Cholesterin64 mg
Zucker gesamt5 g

Zutaten

für
4
Zutaten
3 Schalotten
150 g Lauch (Porree)
150 g Möhren
2 EL Distelöl (oder Sojaöl)
200 g Salatgurke
400 g Rotbarschfilet
2 EL Zitronensaft
1 EL gekörnte Gemüsebrühe
4 EL trockener Weißwein
2 EL frisch feingehackter Estragon
100 g Garnelen
125 ml Wasser
3 EL Estragonessig
2 EL Cognac
2 EL Sojasauce
1 TL Agar-Agar
1 Zweig Zitronenmelisse
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Die Schalotten schälen und grob zerkleinern. Den Lauch putzen, waschen und in Scheibchen schneiden. Die Möhren schaben, waschen, in Scheibchen schneiden und mit dem Lauch und den Schalotten in dem Öl anbraten. Die Gurke waschen, in Stifte schneiden und zum Gemüse geben. Den Fisch grob zerteilen, auf das Gemüse legen, mit dem Zitronensaft begießen und mit der gekörnten Brühe, dem Weißwein und dem Estragon bestreuen; zugedeckt bei schwacher Hitze in 10 bis 15 Minuten garen. Die Garnelen abbrausen und untermischen; alles in eine große Glasschüssel füllen. Das Wasser mit dem Essig, dem Cognac und der Sojasauce erhitzen. Das Agar-Agar mit dem Schneebesen langsam einrühren, den Topf vom Herd nehmen und den Sud 10 Minuten zugedeckt stehenlassen. Dann über das Gemüse gießen, Melisseblättchen darauflegen. Das Gelee erkalten lassen.