0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Fischfarce
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
598
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien598 kcal(28 %)
Protein60 g(61 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate27 g(18 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,6 g(5 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D2,2 μg(11 %)
Vitamin E4,5 mg(38 %)
Vitamin K5 μg(8 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂1,4 mg(127 %)
Niacin19,9 mg(166 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure74 μg(25 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin16,8 μg(37 %)
Vitamin B₁₂7,7 μg(257 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium1.168 mg(29 %)
Calcium97 mg(10 %)
Magnesium88 mg(29 %)
Eisen2 mg(13 %)
Jod172 μg(86 %)
Zink1,3 mg(16 %)
gesättigte Fettsäuren12,9 g
Harnsäure10 mg
Cholesterin410 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
2
Zutaten
500 g Fisch ohne Gräten
2 Scheiben Weißbrot ohne Rinde
100 ml Schlagsahne
2 Eier
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
WeißbrotSchlagsahneEi
Produktempfehlung

Fischfarce auf Seezungenfilets streichen, in Alufolie fest einwickeln und in kochendem Wasser pochieren.

Zubereitungsschritte

1.

Das Fischfilet unter fließendem kaltem Wasser abspülen, trockentupfen, in grobe Stücke zerteilen und durch den Fleischwolf drehen bzw in der Küchenmaschine mit Doppelmesser-Einsatz fein zerkleinern.

2.

Die Masse durch ein feines Sieb streichen und die auf Eis oder im Kühlschrank etwa 15 Minuten kühlen.

Inzwischen das Weißbrot mit Sahne übergießen und einweichen lassen.

3.

Die gekühlte Fischrnasse mit Eiern und eingeweichtem Brot vermischen, mit Salz und Pfeffer würzen.

Zur Weiterverarbeitung zum Beispiel für Pasteten, Füllungen oder Klößchen kann die Farce abgedeckt im Kühlschrank aufbewahrt werden..

Schlagwörter