Fischstäbchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Fischstäbchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
Kalorien:
378
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien378 kcal(18 %)
Protein36 g(37 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate26 g(17 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,5 g(5 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E2,5 mg(21 %)
Vitamin K3,2 μg(5 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin11,7 mg(98 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure43 μg(14 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin8,5 μg(19 %)
Vitamin B₁₂4,4 μg(147 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium677 mg(17 %)
Calcium30 mg(3 %)
Magnesium49 mg(16 %)
Eisen1,3 mg(9 %)
Jod102 μg(51 %)
Zink0,7 mg(9 %)
gesättigte Fettsäuren8,3 g
Harnsäure20 mg
Cholesterin199 mg
Zucker gesamt2 g

Zutaten

für
4
Zutaten
4 Seelachsfilets oder Schollenfilets
2 Eier
4 EL Mehl
8 EL Semmelbrösel
1 TL Kräuter gehackt
Fett zum Frittieren
Kräuter zum Garnieren
Paprikapulver zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
SeelachsfiletEiPaprikapulver

Zubereitungsschritte

1.
Die Fischfilets waschen und gut trocken tupfen. Mit einer Fischförmigen Ausstechform aus jedem Filet 2-3 Fische ausstechen, mit den Kräutern bestreuen. Die Fischreste anderweitig verweben z. B. für Suppe oder Paella. Die Eier aufschlagen und mit einander verquirlen, in einen tiefen Teller geben, das Mehl in einen tiefen Teller ebenso die Semmelbrösel. Die Teller nacheinander in Richtung Friteuse aufstellen (Fische, Mehl, Eier, Semmelbrösel, Friteuse, Teller mit Küchenpapier). Die Friteuse anheizen. Die Fische zuerst in Mehl wenden, anschließend in der Eiermasse und zum Schluss in den Semmelbröseln, diese gut andrücken. Die Fische portionsweise in der Friteuse goldbraun frittieren (ca. 2-3 Min. ). Die fertigen Fische auf dem Küchenkrepp abtropfen lassen und bei 120°C im vorgeheizten Ofen warm halten.
2.
Die Fische auf Tellern anrichten, mit Kräutern und etwas Paprika bestäubt servieren. Dazu gibt’s Kartoffeln oder Kartoffelpüree!
Schlagwörter