Fleischbällchen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Fleischbällchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
8,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
381
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien381 kcal(18 %)
Protein26,19 g(27 %)
Fett26,17 g(23 %)
Kohlenhydrate12,38 g(8 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,45 g(5 %)
Vitamin A426,16 mg(53.270 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E2,4 mg(20 %)
Vitamin B₁0,18 mg(18 %)
Vitamin B₂0,32 mg(29 %)
Niacin12,12 mg(101 %)
Vitamin B₆0,55 mg(39 %)
Folsäure41,19 μg(14 %)
Pantothensäure1,46 mg(24 %)
Biotin3,35 μg(7 %)
Vitamin B₁₂1,61 μg(54 %)
Vitamin C33,27 mg(35 %)
Kalium380,29 mg(10 %)
Calcium67,59 mg(7 %)
Magnesium36,32 mg(12 %)
Eisen2,25 mg(15 %)
Jod7,14 μg(4 %)
Zink3,43 mg(43 %)
gesättigte Fettsäuren5,25 g
Cholesterin145,66 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1
altbackenes Brötchen
1 Handvoll
gemischte Kräuter Petersilie, Rucola, Basilikum
1
1
1
1
4 EL
500 g
gemischtes Hackfleisch
1
1 TL
Pfeffer aus der Mühle

Zubereitungsschritte

1.
Das Brötchen in lauwarmem Wasser einweichen.
2.
Die Kräuter abbrausen, trocken schütteln und fein hacken. Die Möhre schälen und fein raspeln. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, fein würfeln. Die Chili abbrausen, putzen und klein würfeln. Die Zwiebel, den Knoblauch und die Chili in 1 EL heißem Öl glasig schwitzen. Die Möhrenraspel dazugeben und kurz mitschwitzen. Die Zwiebelmischung mit der gut ausgedrückten Semmel, dem Hackfleisch, dem Eigelb, dem Orangenabrieb, den Kräutern, Salz und Pfeffer gut vermischen und zu einem gut formbaren Hackfleischteig verkneten.
3.
Mit nassen Händen kleine Frikadellen (ca. 5 cm Durchmesser formen) und im übrigen heißen Öl langsam von allen Seiten ca. 10 Minuten goldbraun braten.
4.
Nach Belieben warm oder ausgekühlt mit Zitronenschnitzen und Peperonis servieren.

Video Tipps

Wie Sie eine Zwiebel einfach und schnell schälen
Knoblauch richtig vorbereiten