Fondue nach japanischer Art

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Fondue nach japanischer Art
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g
1 Stange
150 g
150 g
1
200 g
(Shungiku) Blume (Speise-Chrysantheme)
250 g
200 g
4
2 EL
dunkle Sojasauce
100 g
4 EL
3 EL
300 ml
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Das Rindfleisch waschen, trocken tupfen, gegebenenfalls parieren, zuerst fest in Frischhaltefolie wickeln und dann in Alufolie wie ein Bonbon verschließen. Für mindestens 2 Stunden in das Gefrierfach legen.

2.

Zwischenzeitlich den Lauch putzen, waschen, trocken schütteln und in schräge, schmale Ringe schneiden. Die Pilze putzen und die Shiitake-Pilze auf der Kappe leicht einritzen. Den Chinakohl ebenfalls putzen und die Blätter von dem harten Strünken befreien.

3.

Das Shungiku verlesen, waschen und trocken schleudern. Den Tofu in kleine Dreiecke schneiden. Die Nudeln mit kochendem Wasser übergießen und 10-15 Minuten ziehen lassen. Abgießen und abkühlen lassen. Das Gemüse mit dem Tofu und den Nudeln auf einer Platte anrichten.

4.

Das Fleisch mit Hilfe einer Aufschnittmaschine in hauchdünne Scheiben schneiden und ebenfalls auf einer Platte anrichten. Je ein Eigelb mit etwas Sojasauce in ein Schälchen schlagen und dieses zu jedem Gedeck reichen. Auf einem heißen Rechaud eine kleine Pfanne stellen und diese mit etwas Rindertalg einreiben und darin ein paar Rinderscheiben anbraten.

5.

Diese an den Rand schieben und etwas Gemüse in die Pfanne geben. Mit Zucker, Sojasauce und Essig würzen und mit etwas Brühe ablöschen. Kurz köcheln lassen und dann servieren. Das restliche Gemüse und das übrige Fleisch auf diese Weise garen, bis alle Zutaten verbraucht sind.