Forelle mit Biersauce

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Forelle mit Biersauce
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 40 min
Fertig
Kalorien:
447
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien447 kcal(21 %)
Protein41 g(42 %)
Fett23 g(20 %)
Kohlenhydrate12 g(8 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe0,4 g(1 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D36,1 μg(181 %)
Vitamin E3,6 mg(30 %)
Vitamin K16,7 μg(28 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin15,5 mg(129 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure26 μg(9 %)
Pantothensäure3,6 mg(60 %)
Biotin11,9 μg(26 %)
Vitamin B₁₂10,3 μg(343 %)
Vitamin C8 mg(8 %)
Kalium853 mg(21 %)
Calcium32 mg(3 %)
Magnesium67 mg(22 %)
Eisen0,9 mg(6 %)
Jod20 μg(10 %)
Zink1,2 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren10,1 g
Harnsäure617 mg
Cholesterin136 mg
Zucker gesamt3 g

Zutaten

für
4
Zutaten
4 Forellen à ca. 250 g (küchenfertig)
1 TL Wacholderbeere
1 Lorbeerblatt
1 TL Zucker
Salz
2 EL Weinessig
1 Zwiebel
50 g Speck
2 EL Butter
2 EL Mehl
500 ml Dunkelbier
Pfeffer aus der Mühle
Kümmel gemahlen
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
DunkelbierSpeckButterWeinessigZuckerForelle

Zubereitungsschritte

1.
In einem Fischkochtopf etwa 2 l Wasser mit den Wacholderbeeren, dem Lorbeerblatt, Zucker, 1 TL Salz und dem Essig aufkochen lassen. Die Forellen abbrausen und in den Sud legen. Zugedeckt von der Hitze nehmen und ca. 20 Minuten gar ziehen lassen.
2.
Für die Sauce die Zwiebel schälen und fein würfeln. Den Speck ebenfalls fein würfeln und zusammen mit der Zwiebel in heißer Butter 1-2 Minuten anschwitzen. Mit dem Mehl bestauben, unterrühren und unter Rühren das Bier angießen. Unter gelegentlichem Rühren etwa 10 Minuten leicht sämig köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Kümmel abschmecken.
3.
Den Fisch aus dem Sud heben, die Haut abziehen und die Filets in Stücken von den Gräten lösen. Evtl. noch vorhanden Gräten entfernen und mit der Sauce auf Tellern anrichten.
4.
Dazu nach Belieben Kräuterkartoffeln reichen.