Frischkäse-Aprikosen-Kuchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Frischkäse-Aprikosen-Kuchen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 2 h 30 min
Fertig

Zutaten

für
1
Zutaten
400 g
Vanille-Baiserkeks
100 g
Für den Belag
2
unbehandelte Zitronen Saft
2 EL
1 Päckchen
200 g
50 g
1 Päckchen
500 g
reife Aprikosen
250 ml
Schlagsahne mindestens 30% Fettgehalt
Für den Guss
1 Päckchen
250 ml
1 EL
Außerdem
Minze zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
AprikoseSchlagsahneFruchtsaftButterZuckerZucker

Zubereitungsschritte

1.

Die Hälfte der Kekse in einen Gefrierbeutel geben, mit einem Nudelholz zerbröseln und mit der flüssigen Butter vermengen. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben, gleichmäßig verteilen und in den Kühlschrank stellen.

2.

Für den Belag den Zitronensaft mit 200 ml Wasser und 2 EL Zucker in einen Topf gießen und zum Kochen bringen. Das Götterspeisepulver in 30 ml kaltem Wasser anrühren, in die kochende Flüssigkeit einrühren und kurz aufkochen lassen. Den Topf vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

3.

In der Zwischenzeit den Frischkäse mit dem Puderzucker und dem Vanillezucker verrühren. Die lauwarme Götterspeise löffelweise unter die Käsecreme rühren. Die Creme etwa 20 Minuten kühlen, bis sie zu gelieren beginnt.

4.

Die Aprikosen waschen, abtrocknen, entkernen und drei von ihnen kleinwürfeln. Die restlichen halbieren und in Spalten schneiden. Die Sahne steif schlagen. Die Aprikosenwürfel mit der steif geschlagenen Sahne unter die Käsemasse mengen. Die fertige Creme rundum auf den Biskuitboden glatt verstreichen, mit den Aprikosenspalten und -hälften belegen und 1 Stunde kühl stellen.

5.

Den Tortenguss nach Packungsanleitung mit dem Fruchtsaft und dem Zucker kochen, etwas abkühlen lassen, auf den Früchten verteilen und rundum mit den restlichen Keksen dekorieren. Mit Minzblättern garniert und gut gekühlt servieren.