Brainfood: Essen fürs Hirn

Früchtekuchen mit Mandeln

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Früchtekuchen mit Mandeln

Früchtekuchen mit Mandeln - Saftiger Früchtekuchen nach schottischer Art

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h
Zubereitung
Kalorien:
284
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Mandeln und Trockenfrüchte sind Brainfood, da der hohe Gehalt an Magnesium, Phosphor, Vitamin E und Niacin sich positiv auf unsere Nervenzellen auswirkt. Zudem enthalten vor allem die Trockenfrüchte, der Apfel und das Mehl Ballaststoffe, die eine träge Verdauung aktivieren und unser Darm schmeicheln. 

Der Früchtekuchen mit Mandeln kommt ursprünglich aus Schottland, dort wird er Dundee Cake genannt und typisch zur Tea Time gegessen. Gerne wird der Kuchen auch zu Weihnachten in einer schönen Dose verschenkt. Ähnlich wie bei uns der Christstollen, wird der Früchtekuchen schon einige Tage vor Weihnachten gebacken. Durch die Früchte bleibt der Kuchen frisch.

1 Stück enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien284 kcal(14 %)
Protein6 g(6 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate32 g(21 %)
zugesetzter Zucker1,6 g(6 %)
Ballaststoffe3,5 g(12 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E3,1 mg(26 %)
Vitamin K3,4 μg(6 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,8 mg(15 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure20 μg(7 %)
Pantothensäure0,4 mg(7 %)
Biotin4,5 μg(10 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C2 mg(2 %)
Kalium352 mg(9 %)
Calcium45 mg(5 %)
Magnesium44 mg(15 %)
Eisen1,8 mg(12 %)
Jod2,7 μg(1 %)
Zink0,9 mg(11 %)
gesättigte Fettsäuren6 g
Harnsäure51 mg
Cholesterin58 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
16
Zutaten
1
200 g
125 g
100 g
gehackte Rosinen
40 ml
1 TL
abgeriebene Zitronenschale
1 TL
abgeriebene Orangenschale
150 g
50 g
3
200 g
½ TL
75 g
100 ml
75 g
geschälte Mandelkerne
Zubereitung

Küchengeräte

1 Reibe, 1 Handmixer, 1 Sieb, 1 Springform

Zubereitungsschritte

1.

Apfel putzen, waschen, auf einer Reibe fein reiben. Sultaninen, Korinthen, Apfelraspel, Apfelsaft, Rosinen und geriebene Zitrusfruchtschalen in eine Schüssel geben und vermengen.

2.

Butter und Reissirup mit dem Handrührgerät schaumig schlagen. Nach und nach Eier zufügen, nach jeder Zugabe gründlich schlagen. Mischung in die Schüssel mit den Früchten geben.

3.

Mehl und Backpulver über Früchte und schaumige Mischung sieben, gemahlene Mandeln und Milch zugeben. Alle Zutaten mit einem Löffel unterrühren und zu einem glatten Teig vermischen. Eventuell etwas mehr oder weniger Milch zugeben.

4.

Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Form geben und glatt streichen. Die gehäuteten Mandeln dekorativ auf die Oberfläche des Kuchens legen.

5.

Im vorgeheizten Backofen bei 160 °C (Umluft 140; Gas: Stufe 2) etwa 60–80 Minuten backen (Hölzchenprobe). Sollte der Kuchen zu dunkel werden, mit Folie abdecken. Kuchen anschließend etwa 20 Minuten in der Form ruhen lassen, dann auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.