Gänsebraten mit Blaukraut

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gänsebraten mit Blaukraut
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 2 h 50 min
Fertig
Kalorien:
2596
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien2.596 kcal(124 %)
Protein109 g(111 %)
Fett212 g(183 %)
Kohlenhydrate58 g(39 %)
zugesetzter Zucker7 g(28 %)
Ballaststoffe11,2 g(37 %)
Automatic
Vitamin A0,5 mg(63 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E4,6 mg(38 %)
Vitamin K59,5 μg(99 %)
Vitamin B₁1 mg(100 %)
Vitamin B₂1,9 mg(173 %)
Niacin67,5 mg(563 %)
Vitamin B₆4,3 mg(307 %)
Folsäure97 μg(32 %)
Pantothensäure4,9 mg(82 %)
Biotin53,5 μg(119 %)
Vitamin B₁₂2 μg(67 %)
Vitamin C122 mg(128 %)
Kalium3.632 mg(91 %)
Calcium168 mg(17 %)
Magnesium201 mg(67 %)
Eisen14,7 mg(98 %)
Jod38 μg(19 %)
Zink15,4 mg(193 %)
gesättigte Fettsäuren61,3 g
Harnsäure1.193 mg
Cholesterin578 mg
Zucker gesamt48 g

Zutaten

für
6
Für die Gans
100 g
150 ml
1
küchenfertige Gans 2,5-3 kg
2 TL
fein gehackter Beifuß
Pfeffer aus der Mühle
800 g
2 EL
1
1 Prise
1 Prise
3 EL
3 EL
Für das Rotkraut
1
kleiner Rotkohl ca. 800 g
300 g
säuerliche Äpfel
1
2 EL
1 TL
100 ml
100 ml
trockener Rotwein
1
½ TL
gemahlene Nelke
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ApfelApfelPortweinRotweinHonigSchweineschmalz

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 180°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
2.
Die Backpflaumen in 150 ml Portwein einweichen.
3.
Die Gans von innen und außen waschen und mit Küchenkrepp gut abtrocknen. Die Gans innen mit Beifuss würzen und gut salzen und pfeffern.
4.
Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen, klein schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Die Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Die Backpflaumen aus dem Portwein nehmen und in kleine Würfel schneiden. Den Portwein beiseite stellen. Äpfel, Zwiebeln und Pflaumen vermischen und mit Zimt, Kardamom und Nelkenpulver würzen.
5.
Die Gans mit der Masse füllen und mit Zahnstochern verschließen. Die Haut unterhalb der Flügel und an den Keulen mit einer Nadel einstechen, dann mit der Brustseite nach unten in einen großen Bräter
6.
setzen und ca. 1/8 l kochendes Wasser zugießen.
7.
die Gans auf der unteren Schiene in den vorgeheizten Backofen schieben und 2-2,5 Stunden braten, dabei immer wieder mit dem Bratensaft begießen. Wenn der Rücken Farbe bekommen hat, die Gans wenden. Die Gans ist gar, wenn sich eine Nadel leicht in die Keulen stechen lässt und klarer Fleischsaft austritt.
8.
Währenddessen den Rotkohl putzen, in feine Streifen schneiden, waschen und abtropfen lassen. Die Äpfel waschen, viertel, das Kernhaus entfernen und in Spalten schneiden. Die Zwiebel schälen, fein würfeln. Das Schmalz in einem Topf erhitzen, Kohl und Zwiebel darin andünsten. Den Zucker zugeben, leicht ankaramellisieren lassen, die Äpfel zufügen. Mit dem Essig und Rotwein ablöschen, gemahlenen Nelken und Zimtstange zufügen. Den Kohl 40-50 Minuten schmoren lassen, nach Bedarf noch etwas Wasser angießen.
9.
Anschließend nochmals mit etwas Salz abschmecken.
10.
Ca. 3 EL Portwein mit dem Honig verrühren.
11.
Den Fond von der Gans in einen Topf abgießen. Die Gans mit der Portwein-Honig-Marinade bestreichen und noch weitere 15 Minuten kross braten.
12.
Den Bratenfond entfetten. Stärke mit etwas Wasser anrühren, in den Bratenfond geben, aufkochen und binden lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken.
13.
Zum Servieren die Gans tranchieren und mit der Sauce und dem Rotkraut angerichtet servieren. Nach Belieben die Füllung dazu reichen.