Gänsebraten mit Brotfüllung, dazu Rotkohl

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gänsebraten mit Brotfüllung, dazu Rotkohl
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 3 h 30 min
Fertig
Kalorien:
160
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien160 kcal(8 %)
Protein3 g(3 %)
Fett6 g(5 %)
Kohlenhydrate15 g(10 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe3,9 g(13 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,8 mg(23 %)
Vitamin K34,6 μg(58 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1,7 mg(14 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure51 μg(17 %)
Pantothensäure0,6 mg(10 %)
Biotin5,1 μg(11 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C77 mg(81 %)
Kalium427 mg(11 %)
Calcium65 mg(7 %)
Magnesium31 mg(10 %)
Eisen0,9 mg(6 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink0,3 mg(4 %)
gesättigte Fettsäuren2,6 g
Harnsäure54 mg
Cholesterin11 mg
Zucker gesamt12 g

Zutaten

für
8
Für den Rotkohl
1 Rotkohl ca. 1,5 kg
2 Zwiebeln
2 Gewürznelken
2 EL Pflanzenöl
200 ml Rotwein
1 Lorbeerblatt
1 Zimtstange
1 säuerlicher Apfel
1 EL Balsamessig
2 EL Johannisbeergelee
Salz
Pfeffer
Zutaten
Pfeffer
500 ml dunkles Bier
100 g Crème fraîche
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Gemüse schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Gans innen und außen gründlich waschen und trocken tupfen. Die Innereien waschen, putzen und klein würfeln. Die Schalotten abziehen und fein hacken. In einer Pfanne die Butter zerlassen und die Schalotten glasig schwitzen. Die Innereien zugeben und kurz mitbraten. Beiseite ziehen und leicht abkühlen lassen. Das Knödelbrot in eine große Schüssel geben. Die Milch aufkochen lassen und darüber gießen. Etwas abkühlen lassen. Anschließend das Ei, den Majoran und die Petersilie zugeben, salzen, pfeffern und alles gut vermengen. Die Innereien unterziehen und die Masse in die Gans füllen. Die Öffnung zunähen oder mit Holzstäbchen verschließen.
2.
Die Gans mit einer Tasse Wasser und der Brustseite nach unten in einen Bräter legen. Das vorbereitete Gemüse rundherum verteilen. Den Bräter in den kalten Ofen schieben, diesen auf 200°C Ober- und Unterhitze einschalten und die Gans 1 Stunde darin braten. Danach die Gans wenden und weitere ca. 1,5 Stunden braten. Die Gans währenddessen ab und zu mit Bier übergießen und bräunen lassen.
3.
Währenddessen den Rotkohl vierteln und den harten Strunk herausschneiden. Die Viertel in feine Streifen schneiden oder hobeln. Die Zwiebeln schälen. Eine Zwiebel in feine Würfel oder Streifen schneiden, die zweite Zwiebel mit den Nelken spicken. Das Öl in einen heißen Topf geben und darin die gewürfelten Zwiebeln glasig anschwitzen. Den Kohl untermengen, kurz mitschwitzen und mit dem Wein ablöschen. Die gespickte Zwiebel, das Lorbeerblatt und den Zimt zufügen. Den Apfel schälen, vierteln, entkernen und die Viertel in feine Spalten schneiden. Zum Kohl geben, gut untermengen und zugedeckt bei milder Hitze ca. 15 Minuten leise schmoren lassen. Den Deckel abnehmen. Mit dem Essig und dem Gelee verfeinern, salzen, pfeffern und weitere ca. 30 Minuten leise gar schmoren lassen. Ab und zu umrühren.
4.
Falls nötig, nochmal Flüssigkeit nachgießen. Kurz vor dem Servieren abschmecken und nach Belieben die Gewürze wieder entfernen.
5.
Die fertige Gans aus dem Bräter nehmen und im abgeschalteten Backofen warm halten. Die Sauce passieren, das Fett abschöpfen, nach Bedarf noch etwas Wasser zugeben oder einköcheln lassen und die Crème fraîche einrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.