Gänsebraten mit Haselnuss-Semmelknödeln zu Weihnachten

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gänsebraten mit Haselnuss-Semmelknödeln zu Weihnachten
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 30 min
Zubereitung
fertig in 4 h 10 min
Fertig
Kalorien:
2304
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien2.304 kcal(110 %)
Protein98 g(100 %)
Fett186 g(160 %)
Kohlenhydrate63 g(42 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe10,8 g(36 %)
Automatic
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D0,7 μg(4 %)
Vitamin E8,2 mg(68 %)
Vitamin K26,9 μg(45 %)
Vitamin B₁1 mg(100 %)
Vitamin B₂1,7 mg(155 %)
Niacin55,5 mg(463 %)
Vitamin B₆3,4 mg(243 %)
Folsäure138 μg(46 %)
Pantothensäure4,1 mg(68 %)
Biotin49,9 μg(111 %)
Vitamin B₁₂2,1 μg(70 %)
Vitamin C81 mg(85 %)
Kalium3.066 mg(77 %)
Calcium311 mg(31 %)
Magnesium191 mg(64 %)
Eisen12,3 mg(82 %)
Jod34 μg(17 %)
Zink13,3 mg(166 %)
gesättigte Fettsäuren56,2 g
Harnsäure911 mg
Cholesterin540 mg
Zucker gesamt20 g

Zutaten

für
8
Für die Gans
4 kg
küchenfertige Gans (1 küchenfertige Gans)
Pfeffer aus der Mühle
2 Zweige
2
4
2
200 g
1
500 ml
1
4
1 TL
Außerdem
12
altbackene Brötchen
100 g
Haselnüsse gemahlen
400 ml
1 Kopf
Für die Knödelchen
1
½ Bund
1 EL
3
1 EL
Für den Wirsing
2 EL
100 g
Speck gewürfelt
Muskat frisch gerieben
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
GansWirsingMilchSellerieHaselnussSpeck
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 200°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Die Gans innen und außen waschen, trocknen tupfen und innen mit Salz, Pfeffer und den Kräutern würzen. Die Äpfel halbieren, 2 Zwiebeln schälen und vierteln. Beides in die Gans geben und mit Holzspießen verschließen. Außen salzen und pfeffern. Die Gans mit der Brust nach unten in die Saftpfanne oder einen großen Bräter legen und 200 ml kochendes Wasser dazugießen. Im vorgeheizten Backofen ca. 30 Minuten garen.
2.
Währenddessen das Gemüse waschen, putzen und grob würfeln. In etwas ausgetretenem Gänseschmalz braun anrösten. Die Gans herausnehmen und das Gemüse mit etwas Fond in den Bräter geben. Die Gewürze zugeben und die Gans wieder mit der Brust nach oben darauf legen. Etwa 2 Stunden schmoren lassen. Dabei die Gans immer wieder mit Bratenflüssigkeit begießen und nach Bedarf Fond angießen. Für die Knödelchen die Semmeln in dünne Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und mit der erwärmten Milch übergießen. Etwa 20 Minuten ziehen lassen. Den Wirsing vierteln, von dem Strunk befreien und in dünne Streifen schneiden. In Salzwasser 3-4 Minuten blanchieren, abschrecken und abtropfen lassen. Etwas Kochwasser aufbewahren. Inzwischen die Schalotte schälen und fein hacken. Die Petersilienblättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Die Schalotte in heißer Butter anschwitzen, vom Feuer nehmen und die Petersilie zugeben. Zusammen mit den Eiern unter die Semmeln mengen und verkneten. So viele Semmelbrösel zugeben dass der Teig nicht mehr klebt und gut formbar ist. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Knödelchen formen und in siedendem Wasser ca. 10-15 Minuten ziehen lassen. Den Speck für den Wirsing in heißer Butter anschwitzen, den Wirsing unterschwenken, mit Salz und Muskat abschmecken und zugedeckt bissfest gar ziehen lassen. Nach Bedarf etwas Kochwasser angießen.
3.
Die Gans herausnehmen, kurz warm stellen und das Gemüse mit der Bratensauce durch ein Sieb passieren. Entfetten und evtl. noch etwas einköcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Knödelchen aus dem Wasser nehmen und in den Haselnüssen wälzen. Die Gans zerteilen und mit der Sauce sowie dem Wirsinggemüse und Nussknödelchen servieren.