Smarte Hausmannskost

Gänseleberpastete

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gänseleberpastete

Gänseleberpastete - Hausmannskost vom Feinsten!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,4 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 1 Tag 1 h 50 min
Fertig
Kalorien:
632
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Wenn Sie sich dazu entschließen Wurst wie diese Gänseleberpaste selbst zu machen, dann wissen Sie genau, was drin ist und ob Sie dies vertragen. Leber allgemein punktet mit Eisen und Vitamin A, welches in der richtigen Menge unentbehrlich für unseren Körper ist. Da Tier jedoch häufig mit Vitamin-A-haltigen Medikamenten behandelt werden, kann eine Leber enorm hohe Mengen an Vitamin A enthalten. Dies ist insbesondere für Schwangere schädlich, daher sollten schwangere Frauen lieber auf diese Pastete verzichten.

Passend zu der Gänseleberpastete ist eine Scheibe Brot. Wir empfehlen ein feines Weizenmischbrot aus Sauerteig. Dieses können Sie auch selbst backen. Hier geht es zu einem leckeren Rezept. 

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien632 kcal(30 %)
Protein17 g(17 %)
Fett60 g(52 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,2 g(4 %)
Kalorien619 kcal(29 %)
Protein16 g(16 %)
Fett60 g(52 %)
Kohlenhydrate6 g(4 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,2 g(4 %)
1 Portion
Vitamin A8,4 mg(1.050 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E1 mg(8 %)
Vitamin K2 μg(3 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂1,7 mg(155 %)
Niacin11,4 mg(95 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure272 μg(91 %)
Pantothensäure3,7 mg(62 %)
Biotin76,3 μg(170 %)
Vitamin B₁₂24,8 μg(827 %)
Vitamin C6 mg(6 %)
Kalium322 mg(8 %)
Calcium22 mg(2 %)
Magnesium22 mg(7 %)
Eisen7,4 mg(49 %)
Jod5 μg(3 %)
Zink3,4 mg(43 %)
gesättigte Fettsäuren25,9 g
Harnsäure211 mg
Cholesterin272 mg

Zutaten

für
12
Zutaten
400 g
200 g
300 g
300 g
frischer Speck ohne Schwarte
1 Msp.
Ingwer gemahlen
1 Msp.
Piment gemahlen
2 EL
frisch gehackter Thymian
20 ml
2 Scheiben
Vollkorntoast entrindet
1
Schalotte (geschält)
50 ml
1
60 g
400 g
fetter Speck in Scheiben
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Terrinen- Form halbrund (Inhalt 1,2 l), 1 Fleischwolf

Zubereitungsschritte

1.

Lebern sorgfältig putzen und alle Adern entfernen. Zusammen mit Schweinefleisch und Speck in Streifen schneiden und in ein flaches Gefäß legen. Mit Ingwer, Piment, Pfeffer und 1 EL Thymian würzen und mit Portwein begießen. Toastbrot und geschälte Schalotte klein würfeln und darüber streuen. Sahne sowie Eiweiß darüber geben und abgedeckt im Kühlschrank über Nacht ziehen lassen.

2.

Pflaumen mit etwas heißem Wasser übergießen, etwa 20 Minuten quellen lassen und anschließend gut abtropfen lassen. Grob hacken, zur Pastetenmischung geben und alles zusammen durch die feine Scheibe des Fleischwolfs drehen. Masse auf einem Eiswasserbad glänzend glatt rühren und mit Salz würzen.

3.

Speckscheiben mit restlichen Thymian bestreuen und damit die Terrinenform überhängend auslegen. Lebermasse sorgfältig in die Form füllen. Oberfläche halbrund formen, glatt streichen und Speck darüber schlagen.

4.

Form mit einem Deckel verschließen oder mit doppelter Schicht Alufolie abdecken und gut verschließen und im heißen Wasserbad (bei 80°C; in einer Fettpfanne oder tiefem Backblech etwa 3 cm hoch im Wasser) im vorgeheizten Backofen bei 140 °C (Umluft 120 °C: Gas: Stufe 1–2) etwa 50 Minuten garen.

5.

Fertige Terrine noch etwa 1 Tag an einem kühlen Ort ruhen lassen.

6.

Zum Servieren aus der Form stürzen und in Scheiben schneiden.