Garnelen auf Wirsinggemüse

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Garnelen auf Wirsinggemüse
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 1 h 10 min
Fertig
Kalorien:
601
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien601 kcal(29 %)
Protein34 g(35 %)
Fett33 g(28 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe4,5 g(15 %)
Automatic
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1,3 μg(7 %)
Vitamin E10,4 mg(87 %)
Vitamin K4,2 μg(7 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin10,9 mg(91 %)
Vitamin B₆0,5 mg(36 %)
Folsäure64 μg(21 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin6,2 μg(14 %)
Vitamin B₁₂2,7 μg(90 %)
Vitamin C71 mg(75 %)
Kalium908 mg(23 %)
Calcium285 mg(29 %)
Magnesium137 mg(46 %)
Eisen2,5 mg(17 %)
Jod157 μg(79 %)
Zink4,3 mg(54 %)
gesättigte Fettsäuren17,3 g
Harnsäure277 mg
Cholesterin272 mg
Zucker gesamt13 g

Zutaten

für
4
Für die Rotweinsauce
3 Zwiebeln
3 EL Butter
150 ml Portwein
200 ml trockener Rotwein
Für die Weißweinsoße
2 rote Zwiebeln
100 ml trockener Weißwein
20 ml Noilly Prat
200 ml Fischfond
Salz
Pfeffer aus der Mühle
3 EL Crème fraîche
Für das Gemüse
500 g Wirsing
1 EL Mehl
150 ml Schlagsahne
Muskat frisch gerieben
Außerdem
12 Scampi geschält und entdarmt
2 EL Olivenöl

Zubereitungsschritte

1.
Die Zwiebeln abziehen, halbieren und in feine Würfel schneiden. Die Hälfte der Zwiebelwürfel in einem Topf mit 1 EL Butter glasig dünsten und mit dem Portwein und Rotwein ablöschen. Bei kleiner Hitze ca. 25 Minuten köcheln lassen.
2.
Zwischenzeitlich die restlichen Zwiebelwürfel in einem weiteren Topf mit 1 EL zerlassener Butter anschwitzen, den Wein, Noilly Prat und Fischfond aufgießen, die Soße ca. 15 Minuten reduzieren lassen, salzen, pfeffern, die Crème fraîche einrühren und kurz vor dem Servieren mit dem Pürierstab aufschäumen.
3.
Den Wirsing putzen, waschen, vierteln, von dem harten Strunk befreien und in schmale Streifen schneiden. Ca. 2 Minuten im kochendem Salzwasser blanchieren, abgießen (den Fond dabei auffangen) und abtropfen lassen. Die restliche Butter in einem Topf erhitzen, das Mehl einstreuen, kurz anschwitzen und mit 250 ml Fond ablöschen. Die Sahne angießen, mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und den Wirsing einlegen.
4.
Die Scampis waschen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und in einer heißen Pfanne mit Öl rundherum goldbraun anbraten.
5.
Das Wirsinggemüse in vorgewärmte Schalen geben und die aufgeschäumte Rotwein- sowie Weißweinsauce darüber träufeln. Die Scampi auf das Gemüse setzen und servieren.