print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest
Clever naschen

Gebackene Apfelringe

4
Durchschnitt: 4 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gebackene Apfelringe

Gebackene Apfelringe - So variabel sind Äpfel: Knusprige Ringe mit Zimt und Kokosblütenzucker

Health Score:
Health Score
8,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
507
kcal
Brennwert
Drucken

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Dinkel-Vollkornmehl und Äpfel muntern die Verdauung mit einer guten Portion Ballaststoffen auf und bringen den Darm in Schwung. Das verhindert Heißhungerattacken und hält länger satt. Der Kokosblütenzucker gibt dem Dessert eine angenehme Süße, ohne den Blutzuckerspiegel rasant ansteigen zu lassen.

Um noch mehr Vitalstoffe, Ballaststoffe und vor allem mehr vom Quellstoff Pektin zu haben, sollten Sie die Äpfel für die Apfelringe nicht schälen, sondern nur waschen. Denn hauptsächlich in und direkt unter der Schale befinden sich die gesundheitlich so wertvollen Stoffe.
Die Apfelringe kommen mit frischen Beeren serviert noch besser zur Geltung; auch selbstgemachtes Eis oder unsere sagenhaft leckere Cashew-Nicecream passen super zum gebackenen Dessert.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien507 kcal(24 %)
Protein12 g(12 %)
Fett23 g(20 %)
Kohlenhydrate63 g(42 %)
zugesetzter Zucker13,5 g(54 %)
Ballaststoffe6,1 g(20 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D1,4 μg(7 %)
Vitamin E3,5 mg(29 %)
Vitamin K19,7 μg(33 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin4,1 mg(34 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure61 μg(20 %)
Pantothensäure1,4 mg(23 %)
Biotin21,8 μg(48 %)
Vitamin B₁₂1 μg(33 %)
Vitamin C19 mg(20 %)
Kalium467 mg(12 %)
Calcium93 mg(9 %)
Magnesium60,4 mg(20 %)
Eisen4,8 mg(32 %)
Jod10,6 μg(5 %)
Zink2,1 mg(26 %)
gesättigte Fettsäuren10 g
Harnsäure70 mg
Cholesterin197 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Portionen
3
1
150 g
175 ml
2 EL
3
½
1 Prise
3 EL
3 EL
1 TL

Zubereitungsschritte

1.

Die Äpfel schälen, das Kerngehäuse mit einem Apfelausstecher entfernen und die Apfel in dickere Scheiben schneiden. Die Zitrone heiß abwaschen, trocken tupfen, die Schale abreiben und den Saft auspressen. Die Apfelscheiben mit Zitronensaft beträufeln.

2.

Eier trennen. Mehl mit Milch, Öl, Eigelb, ausgekratztem Vanillemark und 1 TL Zitronenschale verrühren. Eiweiße mit Salz und 2 EL Kokosblütenzucker steif schlagen und unter den Teig heben.

3.

1 EL Butterschmalz in einer (beschichteten) Pfanne erhitzen.

4.
Die Apfelscheiben nacheinander in den Teig tauchen und portionsweise im heißen Butterschmalz von beiden Seiten goldbraun ausbacken.
5.

Herausheben und auf Küchenpapapier abtropfen lassen. Restlichen Kokosblütenzucker mit Zimt vermengen und die Apfelringe damit bestreuen. Nach Belieben mit einer Kugel Vanilleeis servieren.

Video Tipps

Wie Sie ein Ei perfekt trennen
Schreiben Sie den ersten Kommentar