Gebeizter Lachs mit Rote Bete und Gewürzen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebeizter Lachs mit Rote Bete und Gewürzen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 1 h 14 min
Fertig
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
LachsfiletRote BeteMeersalzRohrzuckerZuckerDill

Zutaten

für
6
Zutaten
800 g
Lachsfilet (mit Haut; ohne Gräten)
Für die Gewürzbeize
½ TL
1 TL
1 TL
2
4 EL
4 EL
grobes Meersalz
1
unbehandelte Zitrone (Abrieb)
3 Stiele
Für die Rote-Bete-Beize
400 g
1 Handvoll
130 g
80 g
2
unbehandelte Orangen Abrieb
1 TL
1 TL
3 EL
Zum Servieren
frische Mehrkornbrot
Produktempfehlung
Zum Beschweren eignet sich ein schweres Holzbrett, auf dass man 2-3 volle Konservendosen stellt.
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Den Lachs waschen, trocken tupfen und eventuell noch vorhandene Gräten mit einer Pinzette herauslösen. Eine flache Form, in Länge des Fisches, großzügig mit Frischhaltefolie ausschlagen und überhängen lassen.
2.
Für die Gewürz-Dill-Beize die Wacholderbeeren, Pfeffer-, Koriander- und Pimentkörner grob im Mörser oder mit der Messerklinge zerdrücken. In einer Schüssel mit dem Zucker, dem Salz und dem Zitronenabrieb vermengen. Den Dill abbrausen, trocken schütteln, die Spitzen abziehen und fein hacken. Unter das Würzsalz mengen und etwa die Hälfte davon in die Form verteilen.
3.
Den Lachs mit der Hautseite nach unten darauf legen. Das restliche Salz auf dem Fisch verteilen, leicht andrücken, in die Frischhaltefolie einschlagen, beschweren und im Kühlschrank ca. 24 Stunden ziehen lassen.
4.
Für die Rote-Bete-Beize die Rote Bete schälen und auf der Küchenreibe grob raspeln. Den Dill waschen, trocken schütteln, die Spitzen abzupfen und fein hacken. Rote Bete, Dill, Salz, Zucker, Orangenabrieb, Fenchel, Pfeffer und Wodka vermischen und die Hälfte in die vorbereitete Form verteilen. Den Lachs mit der Hautseite nach unten darauf legen und mit der restlichen Beizmasse bedecken. Mit Frischhaltefolie abdecken, beschweren und im Kühlschrank ca. 24 Stunden ziehen lassen.
5.
Vor dem Servieren den Lachs aus der Beize nehmen, abbrausen und trocken tupfen. Mit einem scharfen Messer in feine Scheiben schneiden. Auf einer Platte anrichten und auf frischem Brot und mit Meerrettichcreme servieren. Nach Belieben noch mit Dillspitzen und Zitronenspalten ausgarnieren.
 
wer hat denn dieses Rezept geschrieben. war wohl an dem Tag etwas zu heiß. da passt ja nichts zu einander. Falsche Zutaten und inkorrekte Zubereitung des Rezeptes. Note 6
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Randolf, danke für den Hinweis. Hier gab es leider ein technisches Problem, wir haben die fehlenden Zutaten nachgetragen. Viele Grüße von EAT SMARTER!