Gebratene Entenbrust mit Sauerkraut, Pfifferlingen und Wachtelei

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebratene Entenbrust mit Sauerkraut, Pfifferlingen und Wachtelei
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,1 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 1 h 30 min
Fertig
Kalorien:
672
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien672 kcal(32 %)
Protein32 g(33 %)
Fett52 g(45 %)
Kohlenhydrate10 g(7 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe8,4 g(28 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D3,6 μg(18 %)
Vitamin E5,1 mg(43 %)
Vitamin K54 μg(90 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin20,9 mg(174 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure133 μg(44 %)
Pantothensäure5,2 mg(87 %)
Biotin33,6 μg(75 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C45 mg(47 %)
Kalium1.438 mg(36 %)
Calcium170 mg(17 %)
Magnesium86 mg(29 %)
Eisen13,5 mg(90 %)
Jod16 μg(8 %)
Zink4,2 mg(53 %)
gesättigte Fettsäuren19,1 g
Harnsäure231 mg
Cholesterin198 mg
Zucker gesamt8 g

Zutaten

für
4
Für das Sauerkraut
1
2 EL
700 g
100 ml
trockener Weißwein
350 ml
Brühe Fleisch-oder Gemüsebrühe
1 Scheibe
geräucherter Bauchspeck
4
3
1
1 EL
Außerdem
2
Entenbrustfilets küchenfertig, á 350 g
Pfeffer aus der Mühle
Für die Pfifferlinge
500 g
frische Pfifferlinge
1
kleine Zwiebel
1
2 EL
1 TL
1 TL
100 ml
trockener Weißwein
200 ml
6

Zubereitungsschritte

1.
Für das Sauerkraut die Zwiebel schälen und fein würfeln. Das Öl in einen heißen Topf geben und darin die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen. Das abgetropfte Kraut dazu zugeben und untermengen. Mit dem Wein ablöschen und die Flüssigkeit fast völlig einköcheln lassen. Die Brühe angießen und den Speck zum Kraut geben. Bei milder Hitze ca. 45 Minuten leise köcheln lassen. Nach Bedarf ab und zu Brühe nachgießen.
2.
Währenddessen die Pfefferkörner, Wacholderbeeren und Lorbeerblatt in ein Gewürzsäckchen oder Einwegteebeutel füllen und mit Küchengarn zubinden. Nach etwa 30 Minuten Garzeit das Gewürzsäckchen und das Apfelmus zum Kraut geben und mitschmoren lassen.
3.
Den Backofen auf 100°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
4.
Die Entenbrüste waschen, trocken tupfen, salzen, pfeffern und in einer heißen Pfanne ohne Zugabe von Fett auf der Hautseite goldbraun braten. Dann wenden, auf der anderen Seite 1 Minute braten und die Entenbrüste im vorgeheizten Ofen 30-40 Minuten rosa garen.
5.
Zwischenzeitlich die Pilze putzen und gegebenenfalls klein schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch abziehen, fein hacken und in einer heißen Pfanne mit Öl glasig schwitzen. Die Pilze zugeben und mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Thymian würzen, mit Mehl bestauben, kurz Farbe nehmen lassen und mit dem Wein ablöschen. Die Sahne angießen und bei mittlerer Hitze ca. 8 Minuten köcheln lassen.
6.
Die Eier in kochendem Wasser 6 Minuten garen, abgießen, abschrecken, pellen und halbieren.
7.
Den Speck und das Gewürzsäckchen aus dem Sauerkraut wieder herausnehmen und das Kraut mit Salz, Pfeffer und Zucker abgeschmeckt auf Teller verteilen. Die Entenbrüste aus dem Ofen nehmen, in Tranchen schneiden und auf dem Kraut anrichten. Mit der Pfifferlingssauce beträufeln, die Wachteleier drum herum verteilen und sofort servieren.