Gebratene Nudeln mit Ananas und Gemüse

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gebratene Nudeln mit Ananas und Gemüse
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
Kalorien:
925
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien925 kcal(44 %)
Protein35 g(36 %)
Fett35 g(30 %)
Kohlenhydrate115 g(77 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe12,1 g(40 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E14 mg(117 %)
Vitamin K19,1 μg(32 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin11,2 mg(93 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure113 μg(38 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin8,3 μg(18 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C89 mg(94 %)
Kalium913 mg(23 %)
Calcium207 mg(21 %)
Magnesium227 mg(76 %)
Eisen6,8 mg(45 %)
Jod8 μg(4 %)
Zink4,5 mg(56 %)
gesättigte Fettsäuren5,5 g
Harnsäure141 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt24 g

Zutaten

für
4
Zutaten
500 g
chinesische Weizennudel
300 g
100 g
100 g
1
½
frische Ananas
4 EL
5 EL
4 TL
Produktempfehlung
Vorbereitungszeit: 20 Min. Zubereitungszeit: 20 Min.

Zubereitungsschritte

1.

Tofu trocken tupfen und in kleine Würfel schneiden, mit Sojasauce beträufeln und 10 Min. ziehen lassen. Danach abtropfen. Cashewkerne in einer Pfanne ohne fett etwas anrösten. Zuckerschoten waschen und in Salzwasser 2 Min. blanchieren. Paprikaschote waschen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und in Streifen schneiden. Von der Ananas die Schale dünn abschneiden, halbieren, Strunk entfernen und in Stücke schneiden.

2.

Nudeln in kochendem Salzwasser in 2 Min. garen. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen. Tofu, Zuckerschoten, Paprikastreifen und Ananas rundum kräftig anbraten. Nudeln dazugeben und mitbraten. Cashewkerne und Chiliöl dazugeben, alles gut vermischen und unter Rühren noch 2 Min. bei starker Hitze braten.

 
Ich habe in Ermangelung von chinesischen Weizennudel chinesische Eiernudel verwendet und verschiedene Gemüse dazugegeben (grobe geschnittenen Zwiebel, Brokkoli, Champignons). Außerdem habe ich noch mit Sojasoße nachgewürzt. Das Rezept ist ein Hammer, viel besser als beim Chinesen und ohne Glutamate & Co.. Wenn es möglich wäre würde ich mehr Sterne vergeben.