Gebratene Schweinelende mit Petersilien-Pesto gefüllt

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebratene Schweinelende mit Petersilien-Pesto gefüllt
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
Health Score
8,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 2 h 20 min
Fertig

Zutaten

für
4
Für das Pesto
150 g
50 g
2
30 ml
Pfeffer aus der Mühle
1 Spritzer
Für die Schweinelende
300 g
300 g
2 Stangen
1
unbehandelte Zitrone
1 kg
Schweinelende mit Schwarte; vom Metzger zu einem Rechteck aufschneiden lassen
30 g
100 ml
trockener Weißwein
250 ml
2
2
5
5 g
Speisestärke nach Wunsch
Neueste Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Die Walnusskerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Herausnehmen und abkühlen lassen. Die Petersilie waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Den Knoblauch schälen und grob hacken. Den Knoblauch mit der Petersilie, den Walnüssen und dem Olivenöl in einen Mixer geben und zerkleinern. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
2.
Den Backofen auf 160°C Ober- und Unterhitze vorheizen.
3.
Die Möhren und die Petersilienwurzeln waschen, schälen und der Länge nach halbieren. Den Staudensellerie waschen und in grobe Stücke schneiden. Die Zitrone heiß waschen und in Spalten schneiden.
4.
Das Fleisch waschen, trocken tupfen, ausbreiten und mit Salz würzen. Das Pesto darauf verteilen, die Lende zu einer Rolle zusammenrollen und mit Küchengarn zusammenbinden. Das Butterschmalz in einem Bräter erhitzen, das Fleisch darin rundherum von allen Seiten anbraten. Herausnehmen und beiseite legen.
5.
Das Gemüse und die Zitronenspalten in dem Öl 3-5 Minuten anbraten, das Fleisch mit der Schwarte nach oben hineinlegen und mit dem Weißwein und der Fleischbrühe ablöschen. Die Lorbeerblätter, Wacholderbeeren und Pfefferkörner zugeben und im vorgeheizten Ofen auf unterer Schiene ca. 1,5 Stunden garen. Am besten ein Garthermometer in die Mitte des Fleisches stecken, bei einer Kerntemperatur von 70°C ist das Fleisch fertig.
6.
Den Braten und nach Wunsch auch das Gemüse herausnehmen und auf einer vorgewärmten Platte anrichten. Die Soße durch ein Sieb in einen kleinen Topf passieren, aufkochen lassen und nach Belieben mit etwas in kaltem Wasser angerührter Stärke abbinden. Die Soße abschmecken, das Fleisch in Scheiben schneiden und servieren.

Video Tipps

Knoblauch richtig vorbereiten