Gebratener Schellfisch mit Meerespargel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebratener Schellfisch mit Meerespargel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 1 h 7 min
Fertig

Zutaten

für
4
Zutaten
100 g
3 EL
6 EL
2 TL
200 g
Langkornreis ungeschält
5
4
Schellfischfilets à ca. 150 g
Pfeffer aus der Mühle
40 g
flüssige Butter
4 EL
150 ml
trockener Weißwein
200 g
Meeresspargel (Queller)
50 g

Zubereitungsschritte

1.
Am Vortag den Rotkohl putzen, waschen und klein schneiden. Mit dem Weißweinessig, Sonnenblumenöl und Zucker vermischen, zugedeckt über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen.
2.
Am nächsten Tag den Reis nach Packungsanleitung in Salzwasser garen, abgießen und abtropfen lassen. Die Frühlingszwiebeln putzen, waschen und in Röllchen schneiden. Den Schellfisch waschen und mit Küchenpapier trocken tupfen. Den Backofen auf 160°C Umluft vorheizen.
3.
Die Fischfilets von allen Seiten salzen und pfeffern. Nebeneinander in eine Auflaufform legen, mit 3 EL flüssiger Butter bepinseln und dann den Honig darüber träufeln. Den Weißwein darüber verteilen und im vorgeheizten Backofen 20–25 Minuten garen.
4.
In der Zwischenzeit den Meeresspargel und den Portulak waschen und abtropfen lassen. Die restliche Butter in einer Pfanne erhitzen. Reis, Meeresspargel und Portulak darin unter Rühren erhitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen und den Rotkohl hinzufügen. Kurz verschwenken und dann den Pfanneninhalt auf Tellern anrichten. Den Fisch darauf betten und servieren.