Gebratener Seesaibling mit Apfel-Kohlrabi-Ragout

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebratener Seesaibling mit Apfel-Kohlrabi-Ragout
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Zutaten
600 g
4 Zweige
3
kleine Kohlrabi mit Grün
1 Bund
2
rote Äpfel (fest und säuerlich)
5 EL
grobes Meersalz , schwarzer Pfeffer
4 EL
Alpro- Joghurt -Alternative Natur
1
Zitrone , Saft und abgeriebene Schale
1
Prise Zucker
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Saiblingfilets von Gräten befreien, in 4 Portionen teilen und kaltstellen. Thymian waschen, trocken schwenken und die Blättchen von den Stielen zupfen.

2.

Vom Kohlrabi das Grün beiseite legen. Kohlrabi schälen und in 1 x 1 cm große Würfel schneiden. Sauerampfer und Kohlrabigrün waschen, trockenschwenken und getrennt in 1 cm breite Streifen schneiden. Äpfel waschen, entkernen und in 1 x 1 cm große Würfel schneiden. Zitronenschale dünn abreiben. Saft auspressen.

3.

Kohlrabi in 1 EL Olivenöl anschwitzen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit 0,1 l Geflügelfond ablöschen. Wenn der Fond verkocht ist, Alpro Joghurtalternative Natur hinzufügen und erwärmen, Apfelwürfel und die Hälfte Kohlrabigrün dazugeben, nur noch einmal leicht erwärmen und warm stellen.

4.

In einer beschichteten Pfanne 2 EL Olivenöl erhitzen. Saiblingfilets auf der Hautseite ca. 2-3 Min. (je nach Dicke) braten. Thymian über den Fisch geben, einmal wenden und 2 Min. weiterbraten. 2 EL Olivenöl, 1/2 TL Zitronenschale, 3 EL Zitronensaft, Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker verrühren.

5.

Kohlrabigemüse auf Tellern anrichten. Fisch mit der Hautseite nach unten darauf geben. Den Sauerampfer und restliches Kohlrabigrün mit Zitronenmarinade mischen, auf dem Fisch anrichten und sofort servieren.

Schlagwörter