print
Drucken
bookmark_border
URL kopieren
Flipboard
star
Bewerten
Pinterest

Gebratener Zander mit Trauben-Kraut

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gebratener Zander mit Trauben-Kraut
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 30 min
Zubereitung
Drucken

Zutaten

für
4
Portionen
Außerdem
Butter zum Braten
Mehl zum Bestäuben
1 kg
mildes Sauerkraut
125 g
10
2
125 ml
trockener Weißwein
125 ml
200 g
1 EL
250 g
Traube mittelgroß, kernlos, grün
Pfeffer aus der Mühle
4
Zanderfilets à ca. 160 g

Zubereitungsschritte

1.
Falls das Sauerkraut zu sauer sein sollte, in ein Sieb geben und unter fließendem Wasser waschen. Gut abtropfen lassen.
2.
In einem Topf die Butter erhitzen, das Kraut hineingeben, zerdrückte Wacholderbeeren und Lorbeerblättern zugeben. Wein und Fond angießen, Hitze reduzieren und das Kraut ca. 1 Std. zugedeckt köcheln lassen. Dabei gelegentlich umrühren und bei Bedarf Flüssigkeit nachgießen.
3.
Wenn das Sauerkraut gar ist, die Sahne und den Honig zugeben und gut untermischen. Halbierte Weintrauben untermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
4.
Die Zanderfilets waschen, mit Küchenkrepp trocknen, salzen und pfeffern. Die Butter zum Braten in einer Pfanne aufschäumen lassen. Die Filets mit etwas Mehl bestäuben und in der heißen Butter pro Seite 2 - 3 Min. braten. Das Sahnekraut mit den Weintrauben auf Tellern anrichten und jeweils ein Zanderfilet darauf legen.

Video Tipps

Wie Sie Zanderfilet perfekt in der Pfanne braten
Schreiben Sie den ersten Kommentar
Schlagwörter