Klassiker mal anders

Geflügel-Lasagne

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Geflügel-Lasagne

Geflügel-Lasagne - Frisch aus dem Ofen ein Hochgenuss!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,7 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
2 h 30 min
Zubereitung
Kalorien:
826
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Lasagne ist auch in der Geflügelvariante kein Diätrezept. Dennoch sind viele gesunde Inhaltsstoffe enthalten. Das Geflügelhackfleisch punktet zum Beispiel mit Proteinen. Die Tomaten mit krebsvorbeugendem Lycopin und Sellerie sowie Zwiebel und Knoblauch enthalten sekundäre Pflanzenstoffe die unser Immunsystem bei der Abwehr von Krankheitserregern unterstützen.

Die Geflügel-Lasagne lässt sich gut vorbereiten. Lasagne schon geschichtet im Kühlschrank bis zur Fertigstellung aufbewahren. Auch wenn die Lasagne schon gebacken ist, kann sie bei kühler Lagerung noch gut am nächsten Tag gegessenen werden. Manchen schmeckt eine gut durchgezogene und erneut erwärmte Lasagne sogar besser als ein frische. Ideal also für ein Meal-Prep-Gericht.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien826 kcal(39 %)
Protein43 g(44 %)
Fett52 g(45 %)
Kohlenhydrate46 g(31 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe9,2 g(31 %)
Vitamin A0,9 mg(113 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin K18,9 μg(32 %)
Vitamin B₁0,6 mg(60 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin1,8 mg(15 %)
Vitamin B₆0,8 mg(57 %)
Folsäure72,2 μg(24 %)
Pantothensäure2,4 mg(40 %)
Biotin13,3 μg(30 %)
Vitamin B₁₂1,8 μg(60 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium1.150 mg(29 %)
Calcium626 mg(63 %)
Magnesium136 mg(45 %)
Eisen3,8 mg(25 %)
Jod29 μg(15 %)
Zink5,4 mg(68 %)
gesättigte Fettsäuren25 g
Harnsäure213 mg
Cholesterin191 mg
Autor dieses Rezeptes:
Zubereitung

Küchengeräte

1 Auflaufform, 1 Topf, 1 beschichtete Pfanne

Zubereitungsschritte

1.

Für die Bolognese Zwiebel schälen, halbieren eine Hälfte zur Seite legen. Möhre schälen, Staudensellerie putzen und waschen. Alles zusammen mit der restlichen Zwiebelhälfte in sehr kleine Würfel schneiden. Olivenöl in einem Topf erhitzen und Gemüsewürfel darin bei mittlerer Hitze glasig anbraten. Hackfleisch hinzufügen und so lange braten, bis es zerkrümelt und seine rosa Farbe verloren hat. 50 ml Geflügelbrühe hinzufügen, Tomatenmark unterrühren und Sauce weitere 10 Minuten einköcheln lassen.

2.

Dann stückige Tomaten samt Saft und restliche Geflügelbrühe dazugeben und Sauce etwa 1 Stunde unter häufigem Rühren mehr ziehen als köcheln lassen. Oregano dazugeben, Knoblauch schlen, halbieren und mit  Zitronenschale einlegen, 5 Minuten in der Sauce ziehen lassen und wieder entfernen. Sauce bolognese mit Salz und Cayennepfeffer würzen.

3.

Inzwischen restliche Zwiebelhälfte an der Schnittseite mit dem Lorbeerblatt belegen und Blatt mit Nelken feststecken. Thymian waschen und trocken schütteln.

4.

Für die Bechamelsauce Butter in einem großen Topf zerlassen und Mehl darin unter Rühren anschwitzen. Gemüsebrühe und Milch unter Rühren hinzufügen. Gespickte Zwiebel mit Thymian in den Topf geben und unter rühren langsam zum Kochen bringen. Sauce 10-15 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Zwiebel und Thymian entfernen und die Sauce mit Salz, Cayennepfeffer und Muskatnuss würzen.

5.

Ein Viertel der Bechamelsauce auf dem Boden einer Auflauffrom gleichmäßig verteilen, mit 3 Lasagneblättern bedecken und mit einem weiteren Viertel der Bechamelsauce bestreichen. Die Hälfte der Sauce bolognese darauf verteilen, eine weitere Lage Lasagneblätter, Bechamelsauce und Sauce bolognese darüber geben und mit Lasagneblättern abschließen. Restliche Bechamelsauce mit Sahne und  Käse verrühren und die Lasagneblätter damit bestreichen. Lasagne im vorgeheizten Backofen bei 175 °C (Umluft 145 °C; Gas: Stufe 2) etwa 50 Minuten goldbraun backen.