Geflügelpastete mit Gänseleber und Apfel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Geflügelpastete mit Gänseleber und Apfel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 30 min
Zubereitung
fertig in 5 h 30 min
Fertig
Kalorien:
216
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien216 kcal(10 %)
Protein12 g(12 %)
Fett6 g(5 %)
Kohlenhydrate13 g(9 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe1,4 g(5 %)
Automatic
Vitamin A4,4 mg(550 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E1,8 mg(15 %)
Vitamin K7 μg(12 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂2 mg(182 %)
Niacin9,2 mg(77 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure469 μg(156 %)
Pantothensäure4,5 mg(75 %)
Biotin137,6 μg(306 %)
Vitamin B₁₂33,8 μg(1.127 %)
Vitamin C13 mg(14 %)
Kalium332 mg(8 %)
Calcium26 mg(3 %)
Magnesium33 mg(11 %)
Eisen7,5 mg(50 %)
Jod10 μg(5 %)
Zink2,2 mg(28 %)
gesättigte Fettsäuren1,1 g
Harnsäure165 mg
Cholesterin291 mg
Zucker gesamt10 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1
250 ml
trockener Weißwein
1 TL
10 Blätter
50 ml
weißer Portwein
3 EL
400 ml
weißer Pfeffer
1 Prise
gemahlener Piment
250 g
Gänseleber (Foie gras, verzehrfertig)
1 EL
2
1 Stiel

Zubereitungsschritte

1.
Den Apfel schälen, das Kernhaus ausstechen und das Fruchtfleisch in 3 mm dünne Scheiben schneiden. Den Wein mit 1 Msp. Salz und dem Honig in eine Pfanne geben und aufkochen, die Äpfel einlegen und darin gut bissfest dünsten, dann sofort herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Den Garsud der Äpfel mit Portwein, Zitronensaft und Fond mischen und mit Pfeffer und Piment abschmecken. 3 EL davon erhitzen, die Gelatine ausdrücken, in der warmen Flüssigkeit auflösen und unter die restliche Flüssigkeit rühren. Diese Sülzmasse abkühlen lassen.
2.
Die Gänseleber in dünne Scheiben schneiden. Die Terrinenform möglichst faltenfrei mit Folie auslegen (das geht am besten, wenn man die Form vorher mit Wasser ausspült). Etwas Sülzmasse in die Form gießen und im Gefrierfach 10 Minuten anziehen lassen. Mit einer Scheibe Gänseleber und 1-2 Apfelscheiben belegen, mit Sülzmasse bedecken und erneut ins Gefrierfach stellen zum Verfestigen. Die Terrine Schicht für Schicht auf diese Art einschichten, als letzte Schicht mit Sülzmasse alles abdecken und die Terrine 4 Stunden im Kühlschrank durchkühlen.
3.
Die Haselnüsse nach Belieben anrösten und grob hacken. Die Kräuter waschen und trocken schütteln. ZUm Anrichten die Terrine aus der Form stürzen und die Folie behutsam abziehen. Mit Nüssen und Kräutern garniert servieren.