Geflügelterrine

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Geflügelterrine
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
3 h
Zubereitung
Kalorien:
484
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien484 kcal(23 %)
Protein27 g(28 %)
Fett40 g(34 %)
Kohlenhydrate2 g(1 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,2 g(4 %)
Automatic
Vitamin A9,8 mg(1.225 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E1,4 mg(12 %)
Vitamin K32,8 μg(55 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,9 mg(82 %)
Niacin15,8 mg(132 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure123 μg(41 %)
Pantothensäure2,7 mg(45 %)
Biotin69 μg(153 %)
Vitamin B₁₂8,2 μg(273 %)
Vitamin C16 mg(17 %)
Kalium475 mg(12 %)
Calcium39 mg(4 %)
Magnesium39 mg(13 %)
Eisen4 mg(27 %)
Jod4 μg(2 %)
Zink3 mg(38 %)
gesättigte Fettsäuren15,4 g
Harnsäure168 mg
Cholesterin204 mg
Zucker gesamt1 g(4 %)
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
6
Zutaten
175 g
125 g
75 g
2
1
Petersilie kleiner Bund
2 Zweige
300 g
50 g
6 EL
1 EL
1 TL
1
150 g
fetter Speck in dünnen Scheiben
1 EL
Rosmarinnadel fein gehackt

Zubereitungsschritte

1.
Sehnen und Häute der Hühnerleber abschneiden, Schwarte und Knorpel von Schweinebauch und Räucherspeck entfernen.
2.
Schalotten und Knoblauch abziehen und fein hacken. Petersilie und Thymianzweige waschen, trockentupfen und fein zerkleinern. Pistazien fein hacken.
3.
Leber, Schweinebauch, Speck und Putenbrustfilet in Stücke schneiden und im Blitzhacker pürieren.
4.
Püree mit Schalotten, Knoblauch, Kräutern, Pistazien, Sherry, Ei, Sahne gut vermischen.
5.
Mit Salz, Rosa Pfeffer, Cayennepfeffer und Zitronenschale würzen.
6.
Die Terrinenform mit einem Teil der Speckscheiben auslegen. Den Fleischteig einfüllen und glatt streichen. Mit Rosmarin und den restlichen Speckscheiben belegen.
7.
Terrine in die Fettpfanne des Backofens (untere Schiene) stellen. Fettpfanne mit heißem Wasser füllen, Terrine (Umluft 160° C) ca. 60-70 Stunden zugedeckt und weitere 30 Min. ohne Deckel garen.
8.
Herausnehmen und in der Form 1 Stunde stehen lassen. Die Flüssigkeit, die sich beim Abkühlen in der Form sammelt dann weg gießen.
9.
Terrine auf einen Teller stürzen, Speckscheiben nach Belieben abziehen und in Scheiben geschnitten servieren.
Schlagwörter