Gefüllte kleine Pfannkuchen mit Ricotta, Ei und Schinken

4.5
Durchschnitt: 4.5 (4 Bewertungen)
(4 Bewertungen)
Gefüllte kleine Pfannkuchen mit Ricotta, Ei und Schinken
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,5 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
25 min
Zubereitung
fertig in 45 min
Fertig
Kalorien:
778
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien778 kcal(37 %)
Protein43 g(44 %)
Fett46 g(40 %)
Kohlenhydrate48 g(32 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe1,4 g(5 %)
1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Brennwert778 kcal(37 %)
Protein43 g(44 %)
Fett46 g(40 %)
Kohlenhydrate48 g(32 %)
Ballaststoffe1,4 g(5 %)
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D4,3 μg(22 %)
Vitamin E4,5 mg(38 %)
Vitamin K20 μg(33 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂1,1 mg(100 %)
Niacin12,7 mg(106 %)
Vitamin B₆0,4 mg(29 %)
Folsäure132 μg(44 %)
Pantothensäure2,9 mg(48 %)
Biotin40,6 μg(90 %)
Vitamin B₁₂3,9 μg(130 %)
Vitamin C17 mg(18 %)
Kalium698 mg(17 %)
Calcium430 mg(43 %)
Magnesium60 mg(20 %)
Eisen4 mg(27 %)
Jod50 μg(25 %)
Zink3,3 mg(41 %)
gesättigte Fettsäuren21,9 g
Harnsäure79 mg
Cholesterin662 mg

Zutaten

für
4
Zutaten
10 Eier
Salz
200 g Mehl
450 ml Milch
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Pflanzenöl
40 g Butterschmalz
400 g Ricotta
8 Scheiben gekochter Schinken
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
MilchRicottaSchinkenButterschmalzPflanzenölEi
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

2 Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Eigelbe mit dem Mehl und der Milch zu einem glatten Teig verrühren, das Eiweiß unterheben und den Teig ca. 20 Minuten ruhen lassen.

2.
Den Backofen auf 80°C Ober-und Unterhitze vorheizen. Zwischenzeitlich die übrigen Eier verschlagen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und in einer heißen Pfanne mit dem Öl einfließen lassen. Kurz anstocken lassen und mit Hilfe einer Gabel nur leicht verquirlen. Vom Herd ziehen und abkühlen lassen.
3.
In einer weiteren Pfanne etwas Butterschmalz zerlassen und 1 Schöpfkelle von dem Pancaketeig hineingeben. Durch drehen und leichtes Kippen der Pfanne den Teig gleichmäßig verteilen und auf jeder Seite 1-2 Minuten braten. Herausnehmen und im vorgeheizten Ofen warm halten. Mit dem übrigen Teig genauso verfahren, bis alle Pancakes ausgebacken und der Teig verbraucht ist.
4.
Die Pancakes nebeneinanderliegend auf einer Arbeitsplatte ausbreiten, dünn mit Ricotta bestreichen, leicht salzen und pfeffern, mit je einer Scheibe Schinken und etwas Rührei belegen, zur Hälfte zusammenklappen und 1 mal halbieren. Auf Teller gestapelt angerichtet servieren.
 
Die Kalorienangabe fehlt oder?
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo Alinaooo, ja, die Angabe fehlt noch. Wir sind gerade dabei, die Nährwertangaben zu den Rezepten nach und nach einzupflegen und bitten Sie daher um noch etwas Geduld. Viele Grüße von EAT SMARTER!
 
Das ist aber jetzt auch schon ein paar Monate her. Ne Idee, wann es denn soweit sein wird?
 
200g Mehl sind aber *kein* Protein-Frühstück. Mehl ist immer ungesund. Da gibt es keine Ausnahmen. Selbst kleine Mengen ruinieren sehr schnell die Darmflora, und die neue Flora ruiniert dann die Fettverdauung noch zusätzlich. Das Ganze sieht aber so schon ekelig genug aus. Da ess ich lieber ’nen lecker gewürzten Hähnchenschenkel, Saubohnen mit Speck, oder schlicht ein Stück Obst.
Bild des Benutzers EAT SMARTER
Hallo BAReFOOt2, Eier, Milch und Ricotta machen die Pfannkuchen zu einem eiweißreichen Gericht, was aber nicht bedeutet, dass es gleichzeitig Low Carb sein muss. Viele Grüße von EAT SMARTER!
Bild des Benutzers svenja_dohl
Mir war die Kombi doch etwas zu mächtig und dafür die Portion auch viel zu groß. War leider nicht so mein Fall.