Gefüllter Schweinebauch

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gefüllter Schweinebauch
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,8 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung
fertig in 3 h
Fertig
Kalorien:
1203
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.203 kcal(57 %)
Protein43 g(44 %)
Fett103 g(89 %)
Kohlenhydrate29 g(19 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8 g(27 %)
Automatic
Vitamin A1 mg(125 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E4,4 mg(37 %)
Vitamin K52,1 μg(87 %)
Vitamin B₁0,9 mg(90 %)
Vitamin B₂0,6 mg(55 %)
Niacin19,8 mg(165 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure109 μg(36 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin16,5 μg(37 %)
Vitamin B₁₂4,1 μg(137 %)
Vitamin C33 mg(35 %)
Kalium1.194 mg(30 %)
Calcium129 mg(13 %)
Magnesium69 mg(23 %)
Eisen3,1 mg(21 %)
Jod11 μg(6 %)
Zink4,5 mg(56 %)
gesättigte Fettsäuren40,6 g
Harnsäure241 mg
Cholesterin217 mg
Zucker gesamt12 g(48 %)
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1 kg
Schweinebauch mit Schwarte ohne Knochen
2
altbackene Brötchen
100 ml
200 g
1
2 EL
frisch gehackte Petersilie
2 EL
Pfeffer aus der Mühle
2
2
200 g
150 g
2 EL
600 ml
1 TL
1 TL
1
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Fleisch abbrausen, trocken tupfen und seitlich eine Tasche einschneiden. Die Schwarte in schmalen Streifen einschneiden. Die Brötchen entrinden und klein würfeln. In eine Schüssel geben. Die Milch aufkochen lassen, über die Würfel gießen und ziehen lassen. Den Kürbis klein würfeln. Zusammen mit dem Ei, der Petersilie und dem Grieß unter die Brötchen mengen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Masse in die Tasche füllen und mit Küchengarn oder Spießen verschließen. Rundherum mit Salz und Pfeffer würzen.
2.
Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
3.
Die Zwiebeln, Möhren, Sellerie und Petersilienwurzeln schälen und würfeln. In einem heißen Bräter im Öl braun anbraten. Mit etwas Brühe ablöschen, Pfefferkörner, Wacholder und Lorbeerblatt zugeben und das Fleisch mit der Schwarte nach oben auf das Gemüse legen. Im Ofen ca. 2 Stunden garen. Das Fleisch während der ersten 1,5 Stunden immer wieder mit der Sauce übergießen und nach Bedarf Brühe ergänzen. Den Braten aus der Sauce nehmen und im Ofen warm halten oder, falls nötig, bei eingeschaltetem Grill die Kruste knusprig werden lassen.
4.
Währenddessen die Sauce passieren, nach Bedarf noch etwas einkochen lassen und abschmecken.
5.
Das Küchengarn oder die Spieße entfernen und das Fleisch in Scheiben geschnitten mit der Sauce servieren.