Gefülltes Huhn mit Trüffel

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gefülltes Huhn mit Trüffel
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,9 / 10
Schwierigkeit:
anspruchsvoll
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h
Zubereitung
fertig in 3 h 20 min
Fertig
Produktempfehlung

 

 

 

Zubereitungsschritte

1.

Ein Huhn im Gewicht von ungefähr 2 kg wird ausgenommen, gesengt, Hals und Kopf abgeschnitten, die Flügel an der Schulter gleichfalls entfernt.

2.

Dann legt man das Huhn auf den Rücken und schneidet die Haut in gerader Linie auf, um sie vorsichtig, ohne sie zu zerreißen, vom Fleisch zu lösen. Das hört sich schwierig an, ist aber nicht schwer, da die Haut ziemlich lose sitzt.

3.

Das Hühnerfleisch wird vom Knochen gelöst und mit magerem Schweinefleisch und Kalbfleisch durch die Fleischmaschine gedreht und mit einem von der Rinde befreiten, in Milch eingeweichten, gut ausgedrückten Brötchen, 2 Eigelb, feingehackter grüner Petersilie, Cognac, Madeira, Pfeffer und Salz sehr gut vermischt.

4.

Danach schneidet man Pökelzunge in feine Würfel, ebenfalls eine kleine Dose Trüffel und 5 bis 6 Pistazien. Die Pistazien werden vorher wie Mandeln gebrüht.

5.

Diese Füllung kommt nun in die Haut des Huhns, die man zusammennäht, dann in eine Serviette wickelt und fest mit Schnur umbindet.

6.

In Wasser gibt man Salz und Suppengrün, legt das Huhn hinein und läßt es 1 1/2 Stunden kochen und in
der Brühe fast kalt werden.

7.

Dann entfernen wir die Serviette, wickeln das Huhn nochmals in eine frische Serviette und legen es zwischen zwei Brettchen, die wir etwas beschweren. Nun lassen wir das Huhn möglichst 24 Stunden liegen, entfernen dann die Serviette, legen das Huhn auf eine Platte, schneiden Scheiben und garnieren die Platte mit großen Tomatenwürfeln, die wir mit etwas Zitronensaft beträufeln.