Gelbschwanzmakrele

mit Estragon-Fenchel-Butter
0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gelbschwanzmakrele
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
45 min
Zubereitung

Zutaten

für
4
Für die Makrele:
500 g sehr frisches Filet von der Gelbschwanzmakrele (küchenfertig mit Haut; ersatzweise Thunfisch oder Lachs)
Olivenöl fur die Folie
Für die Estragon-Fenchel Butter:
2 kleine Tomaten
Anissamen
1 TL Fenchelsamen
1 EL schwarzes Pfefferkörner
75 Gemüsebrühe
3 TL Zitronensaft
3 EL braune Butter
Estragon (frisch geschnitten)
1 TL Dill (frisch geschnitten)
mildes Chilisalz
Außerdem:
1 EL grob gehackte Walnüsse
kleine Salat- und Kräuterblatt zum Garnieren
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ButterWalnussZitronensaftDillOlivenölTomate
Produktempfehlung

Braune Butter verwendet man gern zum Abschmecken und Verfeinern.

Für etwa 200 g braune Butter 250 g Butter in einem Topf bei milder Hitze zerlassen. 10 Minuten köcheln lassen, bis sie goldbraun ist.

Butter durch ein mit einem Küchenpapier ausgelegtes Sieb gießen und in einer Schüssel auffangen.

Abkühlen lassen und in ein gut verschließbares Glas füllen. Im Kühlschrank mindestens 8 Wochen haltbar.

Zubereitungsschritte

1.

Fischfilet waschen, trocken tupfen und schräg in dünne Scheiben schneiden, dabei die Haut mit der Transchicht entfernen.

Eine Lage feste Frischhaltefolie (25 x 25 cm) mit etwas Olivenöl einstreichen.

Ein Viertel der Fischfiletscheiben leicht überlappend zu einem Kreis auf die geölte folie legen, mit einem zweiten Stück geölter Folie in gleicher Größe belegen und mit dem Plattiereisen oder der flachen Seite eines Schnitzelklopfers vorsichtig ein wenig flach klopfen, sodass eine große, gleichmäßig dicke Fischscheibe entsteht.

Den restlichen Fisch auf die gleiche Weise verarbeiten.

2.

Für die Estragon-Fenchel-Butter Tomaten kreuzweise einritzen, überbrühen, kalt abschrecken, häuten, vierteln und entkernen und in kleine Würfel schneiden.

3.

Anis, Fenchel und Pfeffer in eine Gewürzmühle füllen. Brühe erwärmen, Zitronensaft und braune Butter unterrühren.

Estragon und Dill dazugeben und die Marinade mit der Gewürzmischung aus der Mühle und Chilisalz würzen.

Vier vorgewärmte Teller mit der Hälfte der Estragon-Fenchel-Butter bepinseln.

4.

Jeweils die obere Folie von einer Portion Fisch abziehen und die Makrelenscheiben auf die bestrichenen Teller stürzen.

Folie abziehen, Fisch mit der restlichen Estragon-Fenchel-Butter bestreichen und mit den Tomatenwürfeln und den Walnüssen bestreuen.

Nach Belieben mit Chilisalz nachwürzen und mit den Salat- und Kräuterblättern garnieren.