Gemüse in Currysoße

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gemüse in Currysoße
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,4 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 55 min
Fertig
Kalorien:
383
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien383 kcal(18 %)
Protein8 g(8 %)
Fett32 g(28 %)
Kohlenhydrate16 g(11 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe8 g(27 %)
Automatic
Vitamin A1,4 mg(175 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E8,8 mg(73 %)
Vitamin K178,7 μg(298 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin3,5 mg(29 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure127 μg(42 %)
Pantothensäure1,8 mg(30 %)
Biotin18,5 μg(41 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C150 mg(158 %)
Kalium954 mg(24 %)
Calcium132 mg(13 %)
Magnesium92 mg(31 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod17 μg(9 %)
Zink1,4 mg(18 %)
gesättigte Fettsäuren20,1 g
Harnsäure107 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt14 g

Zutaten

für
4
Zutaten
300 g Brokkoli
300 g grüne Bohnen
3 Möhren
1 rote Paprikaschote
2 Knoblauchzehen
Sonnenblumenöl
1 EL gelbe Currypaste aus dem Asienladen
400 ml Kokosmilch
Salz
Chilischote nach Geschmack
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.

Broccoli waschen und in Röschen schneiden. Bohnen waschen und putzen. Karotten schälen, der Länge nach vierteln und in Stücke schneiden. Paprikaschote waschen, halbieren, entkernen und in Streifen schneiden. Streifen halbieren. Knoblauch schälen und klein hacken.

2.

Broccoliröschen in Salzwasser 6 Minuten blanchieren. Bohnen 8 Minuten in Salzwasser kochen. Karottenstücke 5 Minuten in Salzwasser blanchieren. Das Gemüse abgießen, kalt abschrecken und gut abtropfen lassen. Currypaste in 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Knoblauch dazu geben, dann mit der Kokosmilch ablöschen. Kurz aufkochen lassen, dann die Hitze reduzieren und die Paprikastücke dazugeben und 3 Minuten köcheln lassen. Broccoli, Bohnen und Karotten dazugeben und weitere 2-3 Minuten mitköcheln. Nach Belieben mit Chili abschmecken. Mit Salz abschmecken. Gemüsecurry mit Reis, vorzugsweise Basmatireis und mit frischen Kräutern garniert servieren.

 
Einfach gut! Mal eine ganz andere Kombi mit den Gemüsesorten. Statt der ganzen Kokosmilch habe ich noch etwas Gemüsebrühe hinzugefügt. Das Rezept wird es sicherlich noch einmal wieder geben. Sehr schön!