Gemüsecurry

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Gemüsecurry
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
1 h 20 min
Zubereitung
Kalorien:
637
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien637 kcal(30 %)
Protein13 g(13 %)
Fett48 g(41 %)
Kohlenhydrate38 g(25 %)
zugesetzter Zucker2 g(8 %)
Ballaststoffe19,6 g(65 %)
Automatic
Vitamin A0,6 mg(75 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E3,4 mg(28 %)
Vitamin K55 μg(92 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin5,8 mg(48 %)
Vitamin B₆0,6 mg(43 %)
Folsäure220 μg(73 %)
Pantothensäure1,5 mg(25 %)
Biotin18,7 μg(42 %)
Vitamin B₁₂0 μg(0 %)
Vitamin C78 mg(82 %)
Kalium1.478 mg(37 %)
Calcium127 mg(13 %)
Magnesium137 mg(46 %)
Eisen5,3 mg(35 %)
Jod13 μg(7 %)
Zink3 mg(38 %)
gesättigte Fettsäuren33,8 g
Harnsäure65 mg
Cholesterin0 mg
Zucker gesamt16 g

Zutaten

für
4
Zutaten
20 g Tamarindenmark
125 ml Wasser
400 g Kartoffeln festkochend
2 Knoblauchzehen gepresst
100 g Möhren
200 g Auberginen
350 g Okraschoten
2 rote Chilischoten
300 g Tomaten
4 EL Erdnussöl
1 TL Bockshornkleesamen
1 TL Kreuzkümmel
20 g frische Ingwer geschält und gehackt
12 frische Curryblätter
¼ TL Asant
60 g Kichererbsenmehl
½ TL rotes Chilipulver
1 TL Kurkuma gemahlen
1 ⅕ l Wasser
Salz
1 TL Zucker
1 EL Pimpinelle gehackt
400 g Kokossahne
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Tamarindenmark 20 Minuten in dem heißen Wasser einweichen. Anschließend das Mark zusammen mit dem Wasser durch ein Sieb streichen. Die Kartoffeln schälen und in 1 cm große Würfel schneiden. Die Karotten schälen und in dünne Stifte schneiden. Die Okraschoten waschen und den Stielansatz wie einen Bleistift spitz zuschneiden, ohne dabei die Frucht zu verletzen. Von den Chilischoten Stielansatz, Samen und Scheidewände entfernen und das Fruchtfleisch fein hacken. Die Aubergine dünn schälen, den Stielansatz entfernen und das Fruchtfleisch sehr klein Würfel schneiden. Das Öl in einem entsprechend großen Topf erhitzen. Zuerst die Bockshornkleesamen darin anbraten, anschließend den Kreuzkümmel einstreuen und unter Rühren kurz mit braten. Den Ingwer, die gehackten Chili und die Curryblätter zugeben und 1 weitere Minute braten. Den Asant und das Kichererbsenmehl unter ständigem Rühren 4-5 Minuten mit braten. Die Hitze reduzieren, Chilipulver und Kurkuma einstreuen und unter Rühren 2-3 Minuten mit braten. Nach und nach das Wasser aufgießen, dabei ständig kräftig umrühren. Das Ganze noch 10 Minuten köcheln lassen. In weiterer Folge nacheinander zufügen: zuerst die Kartoffeln, nach 10 Minuten die Möhren und Auberginenwürfel, nach nochmals 5 Minuten die Okras. Das Gemüsecurry anschließend noch 10 Minuten weiter köcheln lassen. Die Tomaten einige Sekunden überbrühen, abschrecken, häuten, vierteln, entkernen und in Würfel schneiden mit Salz, Zucker, dem Tamarindenwasser, Kokossahne und der Pimpinelle zum Curry geben, gut durchrühren und nochmals erhitzen.
2.
Mit gekochtem Basmatireis servieren.