Gemüsemousse mit Blattsalat

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gemüsemousse mit Blattsalat
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,4 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
4 h
Zubereitung
Kalorien:
346
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien346 kcal(16 %)
Protein7 g(7 %)
Fett28 g(24 %)
Kohlenhydrate14 g(9 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe3,7 g(12 %)
Automatic
Vitamin A0,8 mg(100 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E4,1 mg(34 %)
Vitamin K299,1 μg(499 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,3 mg(27 %)
Niacin2,6 mg(22 %)
Vitamin B₆0,3 mg(21 %)
Folsäure136 μg(45 %)
Pantothensäure0,7 mg(12 %)
Biotin7,5 μg(17 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C56 mg(59 %)
Kalium785 mg(20 %)
Calcium228 mg(23 %)
Magnesium63 mg(21 %)
Eisen3,2 mg(21 %)
Jod18 μg(9 %)
Zink1,4 mg(18 %)
gesättigte Fettsäuren12,3 g
Harnsäure75 mg
Cholesterin46 mg
Zucker gesamt6 g

Zutaten

für
4
Für die Spinatmasse
250 g Spinat
1 Knoblauchzehe
4 Blätter weiße Gelatine
150 g Schlagsahne
4 EL Semmelbrösel
3 EL frisch geriebener Parmesan
Muskat
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Für die Kürbismasse
200 g Kürbisfruchtfleisch
2 TL Kürbiskernöl
1 EL Zitronensaft
50 ml trockener Weißwein
60 ml Gemüsebrühe
Salz
Pfeffer aus der Mühle
Cayennepfeffer
4 Blätter weiße Gelatine
Für den Salat
150 g gemischte Blattsalat
½ Bund Radieschen
3 EL Zitronensaft
Salz
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise Zucker
3 EL Keimöl
Außerdem
4 Förmchen oder Schälchen
Butter
Petersilie

Zubereitungsschritte

1.
Für die Kürbismasse das Kürbisfleisch klein würfeln und in heißem Öl erhitzen anbraten. Mit Zitronensaft, Wein und Brühe ablöschen und bei schwacher Hitze in ca. 20 Min. weich kochen, dann pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzig abschmecken und etwas abkühlen lassen.
2.
Zwischenzeitlich die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
3.
Eingeweichte Gelatine ausdrücken, mit ca. 3 EL Kürbispüree verrühren und auflösen und dann gründlich unter das restliche Kürbispüree mischen.
4.
Zwischenzeitlich ebenfalls für die Spinatmasse Spinat waschen, putzen und verlesen. Dann in einem Topf mit wenig kochendem Salzwasser unter gelegentlichem Rühren zusammenfallen lassen, abgießen, abschrecken, abtropfen lassen, mit den Händen ausdrücken und fein hacken. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Knoblauch schälen und fein hacken. Sahne, Spinat, Knoblauch, Semmelbrösel und Parmesan vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Eingeweichte Gelatine tropfnass in einem kleinen Topf bei schwacher Hitze auflösen, dann mit 3 EL Spinatmasse verrühren und dann unter die restliche Spinatmasse mischen.
5.
Spinat und Kürbismasse für ca. 30 Min. kühl stellen, bis die Massen zu gelieren beginnen.
6.
Die Förmchen oder Schälchen mit Butter auspinseln.
7.
Zuerst die Hälfte der Spinatmasse einfüllen, dann die Kürbismasse und zum Schluss die übrige Spinatmasse oben auf in die Förmchen füllen. Abdecken und für mindestens 3 Std. in den Kühlschrank stellen.
8.
Für den Salat die Salatblätter waschen, putzen verlesen und nach Bedarf zerkleinern. Radieschen waschen, putzen und in Spalten schneiden.
9.
Zitronensaft mit Salz, Pfeffer und Zucker verrühren und das Öl mit einem Schneebesen unterschlagen, abschmecken. Zum Servieren die Salatzutaten damit vermengen.
10.
Die Flans mit einem spitzen Messer am Rand der Förmchen lösen und auf Teller stürzen und den Salat dekorativ dazu anrichten. Mit Petersilienblättchen garniert servieren.