Gemüserisotto mit Speck

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Gemüserisotto mit Speck
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,0 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
Kalorien:
628
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien628 kcal(30 %)
Protein19,65 g(20 %)
Fett19,5 g(17 %)
Kohlenhydrate96,29 g(64 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe7,72 g(26 %)
Vitamin A196,53 mg(24.566 %)
Vitamin D0,11 μg(1 %)
Vitamin E0,26 mg(2 %)
Vitamin B₁0,25 mg(25 %)
Vitamin B₂0,18 mg(16 %)
Niacin3,52 mg(29 %)
Vitamin B₆0,25 mg(18 %)
Folsäure55,53 μg(19 %)
Pantothensäure0,37 mg(6 %)
Biotin0,5 μg(1 %)
Vitamin B₁₂0,22 μg(7 %)
Vitamin C18,07 mg(19 %)
Kalium299,44 mg(7 %)
Calcium178,54 mg(18 %)
Magnesium34,24 mg(11 %)
Eisen1,88 mg(13 %)
Jod1,25 μg(1 %)
Zink1,17 mg(15 %)
gesättigte Fettsäuren6,52 g
Cholesterin24,38 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1 Stiel
1 TL
frisch geriebener Ingwer
2
1
50 g
2 EL
400 g
1 l
250 g
kleine Zucchini
250 g
1 EL
Zum Garnieren
50 g
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Zitronengras waschen, putzen und das Weisse sehr fein zerschneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und sehr fein hacken. Den Speck in feine Würfel schneiden.
2.
Erbsen auftauen lassen.
3.
Zitronengras, Ingwer, Schalotten, Knoblauch und Speck im heissen Öl in einem Wok (oder Topf) unter Rühren andünsten, dann den Reis zugeben und anschwitzen, bis er gleichmässig mit Öl überzogen sind.
4.
1 - 2 Tassen Brühe dazugeben und alles unter Rühren garen, bis die Flüssigkeit fast ganz eingekocht ist. Diesen Vorgang wiederholen, bis der Reis gar, aber noch bissfest ist. Das dauert ca. 30 Minuten. Zwischenzeitlich Zucchini waschen, Enden abschneiden und in dünne Scheiben schneiden.
5.
Ca. 5 Min. vor Ende der Garzeit Zucchini und Erbsen hinzufügen und den Risotto fertiggaren. Zum Schluss die Butter unterziehen und den Risotto mit Salz und Pfeffer würzen. Zum Servieren Risotto auf Teller anrichten, mit Basilikum garnieren und Parmesan mit einem Sparschäler (oder Trüffelhobel) darüber hobeln.