Glasiertes Kuchen mit Rosinen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Glasiertes Kuchen mit Rosinen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
4,2 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 50 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Mürbteigboden
200 g Mehl
50 g Zucker
1 Prise Salz
1 TL Vanillezucker
1 Prise Zimt
120 g Butter
1 Ei
Für den Schokoladenkuchen
200 g weiche Butter
250 g Zucker
1 Prise Salz
8 Eier getrennt
3 EL Rum
250 g geriebene Zartbitterschokolade
400 g gemahlene Mandelkerne
2 TL Backpulver
Für die Garnitur
250 g Zartbitterschokolade
4 EL warmes Wasser
30 g Butter
Marmelade zum Bestreichen
100 g getrocknete Cranberrys
100 g Rosinen
Rum zum Einlegen
Schokoladenpraline zum Garnieren

Zubereitungsschritte

1.
Für die Garnitur die Cranberries und Rosinen in eine Schüssel geben, mit Rum bedecken und ca. 1 Stunde ziehen lassen.
2.
Einen Backofen auf 160°C (Heißluft) vorheizen. Eine Springform ausfetten und mit Mehl ausstreuen oder mit Backpapier auslegen.
3.
Für den Boden das Mehl mit Zucker, Salz, Vanillezucker und Zimt in einer Rührschüssel mischen. Die Butter in Stücke dazuschneiden und mit einer Teigkarte unterhacken bzw. mit dem Mehl verbröseln. Dann das Ei zugeben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig ca. 4 mm dick ausrollen und den Springformboden damit auslegen. Den Boden mehrmals mit einer Gabel einstechen und in ca. 10 Minuten goldgelb backen. Den Boden aus der Form nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
4.
Für den Kuchen die Eiweiße zu Schnee schlagen und kühl stellen. Die Butter cremig rühren. Nach und nach Zucker, Salz und die Eigelbe zugeben und alles zu einer guten Schaummasse rühren. Den Rum und die geriebene Schokolade unterrühren. Den Eischnee auf die Schaummasse geben. Die Mandeln mit dem Backpulver mischen und auch dazugeben. Alles mit dem Schneebesen unter die Schaummasse ziehen. Die Masse in die Springform füllen und ca. 60 Minuten backen. Die Torte in der Form etwas abkühlen lassen, dann vorsichtig auf ein Kuchengitter setzen und ganz abkühlen lassen. Dann den Kuchen einmal durchschneiden.
5.
Den Mürbteigboden auf eine Tortenplatte legen und mit Marmelade bestreichen. Den ersten Schokoladenboden daraufsetzen und mit der Hälfte der eingeweichten Beeren belegen. Den Rum dabei mit verwenden. Den zweiten Boden aufsetzen.
6.
Die Schokolade mit dem Wasser im Wasserbad langsam schmelzen lassen, Butter einrühren und die Torte glasieren. Auf die noch feuchte Glasur oben die etwas abgetropfen Beeren häufen und mit den Schokoladenpralinen garnieren. Nach Belieben den Tortenrand mit einer Gabel mustern.