Kalorienarm aus dem Ofen

Glücksschwein aus Hefeteig

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Glücksschwein aus Hefeteig

Glücksschwein aus Hefeteig - So köstlich kann das neue Jahr nur gut starten!

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,2 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 3 h 45 min
Fertig
Kalorien:
509
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Das Dinkelvollkornmehl macht uns gute Laune, da es Tryptophan enthält aus welchem unser Körper Serotonin, ein "Glückshormon", herstellt. Zusätzlich punktet das Mehl durch einen hohen Schalenanteil und Mineralstoffe, wie Magnesium. Dies benötigen wir für die Regeneration der Muskeln und Nerven, so bleiben diese auch bei Stress entspannt. 

Das selbst gebackenen Glücksschwein aus Hefeteig schmeckt in Stücke geschnitten mit etwas Butter zu Neujahr besonders köstlich. Auch ein Nuss-Aufstrich passt zu dem Hefeteig. Wie wäre es mit einem Pflaumen-Kakao-Nuss-Aufstrich zu dem Glücksschwein. Weitere Rezepte für die Silvesterparty finden Sie hier

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien509 kcal(24 %)
Protein13 g(13 %)
Fett17 g(15 %)
Kohlenhydrate75 g(50 %)
zugesetzter Zucker15 g(60 %)
Ballaststoffe5,5 g(18 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,2 μg(1 %)
Vitamin E1,1 mg(9 %)
Vitamin K1,6 μg(3 %)
Vitamin B₁0,4 mg(40 %)
Vitamin B₂0,2 mg(18 %)
Niacin4,4 mg(37 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure56 μg(19 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin7,5 μg(17 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium332 mg(8 %)
Calcium76 mg(8 %)
Magnesium69 mg(23 %)
Eisen5 mg(33 %)
Jod5,8 μg(3 %)
Zink2,5 mg(31 %)
gesättigte Fettsäuren10,3 g
Harnsäure129 mg
Cholesterin41 mg
Automatic (1 Portion)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,5 μg(3 %)
Vitamin E1,8 mg(15 %)
Vitamin K1,8 μg(3 %)
Vitamin B₁0,5 mg(50 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin4,3 mg(36 %)
Vitamin B₆0,2 mg(14 %)
Folsäure53 μg(18 %)
Pantothensäure1,3 mg(22 %)
Biotin9 μg(20 %)
Vitamin B₁₂0,3 μg(10 %)
Vitamin C1 mg(1 %)
Kalium430 mg(11 %)
Calcium79 mg(8 %)
Magnesium101 mg(34 %)
Eisen8,5 mg(57 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink3,2 mg(40 %)
gesättigte Fettsäuren11,2 g
Harnsäure105 mg
Cholesterin93 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
1
500 ml
200 g
1 Würfel
frische Hefe 42 g
510 g
500 g
200 g
½ TL
½ TL
2
30 g
2
1
Zubereitungstipps
Zubereitung

Küchengeräte

1 Messer, 1 Topf

Zubereitungsschritte

1.

Vanilleschote längs halbieren und das Mark mit einem Messer herauskratzen. Milch erwärmen und Butter darin auflösen. Hefe in der lauwarmen Flüssigkeit auflösen. Dann je 500 g Dinkel-Vollkornmehl sowie Dinkelmehl, Kokosblütenzucker, Vanillemark, Salz und Zitronenschale mischen. Zu einem geschmeidigen Teig verkneten und zugedeckt 60 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

2.
Nach der Ruhezeit den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche nochmals kräftig durchkneten. Aus dem Teig in liegendes Schwein formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit einem Tuch abdecken und nochmals 15 Minuten gehen lassen.
3.

Das Schwein mit verquirlten Eigelben bestreichen und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C (Umluft 160°C; Gas: Stufe 2–3) etwa 50 Minuten backen. Stäbchenprobe durchführen.

4.

Schwein herausnehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

5.

Schokolade über einem Wasserbad schmelzen und Augen auf das ausgekühlte Schwein damit tupfen. Mit den Rosinen verzieren und trocknen lassen. Mit einer roten Schleife verzieren.