Clever naschen

Glutenfreier Walnusskuchen

ANZEIGE
5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Glutenfreier Walnusskuchen

Glutenfreier Walnusskuchen - Aromatisches Gebäck, das immer wieder gut ankommt

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
Kalorien:
188
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Die knackigen Walnusskerne punkten mit reichlich gesunden mehrfach ungesättigten Fettsäuren sowie pflanzlichem Eiweiß. Eier enthalten ebenfalls jede Menge Protein und versorgen den Körper zusätzlich mit vielen Vitaminen und Mineralstoffen.

Wer möchte, kann den raffinierten Zucker ganz einfach durch Vollrohrzucker oder Kokosblütenzucker austauschen: Beide Alternativen punkten im Gegensatz zu Haushaltszucker mit Vitalstoffen.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien188 kcal(9 %)
Protein3 g(3 %)
Fett12 g(10 %)
Kohlenhydrate17 g(11 %)
zugesetzter Zucker10 g(40 %)
Ballaststoffe0,5 g(2 %)
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E2,5 mg(21 %)
Vitamin K1,5 μg(3 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin1 mg(8 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure14 μg(5 %)
Pantothensäure0,2 mg(3 %)
Biotin5,9 μg(13 %)
Vitamin B₁₂0,2 μg(7 %)
Vitamin C0 mg(0 %)
Kalium65 mg(2 %)
Calcium23 mg(2 %)
Magnesium19 mg(6 %)
Eisen0,6 mg(4 %)
Jod1 μg(1 %)
Zink0,5 mg(6 %)
gesättigte Fettsäuren4,2 g
Harnsäure7 mg
Cholesterin50 mg

Zutaten

für
12
Zutaten
60 g
braunes Reismehl
40 g
1 EL
1 TL
gemahlener Zimt
¼ TL
¼ TL
gemahlene Nelke (nach Geschmack)
100 g
kalifornische Walnüsse (gehackt; wird geteilt)
115 g
Zucker (wird geteilt)
75 g
Butter (Raumtemperatur)
2
Eier (Raumtemperatur)
2 TL
1 TL
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
ZuckerWalnussButterVanilleextraktZimtSalz
Produktempfehlung

Smart snacken mit kalifornischen Walnüssen

Mild im Geschmack und gereift unter der Sonne Kaliforniens, sind Walnüsse ein leckerer Snack für zwischendurch und auch vielseitig in der Küche einsetzbar. Ob im Kuchen oder Brot, Walnüsse aus Kalifornien überzeugen mit mildem Aroma und ihrer fein-cremigen Textur.

Mehr Informationen und weitere tolle Rezepte finden Sie auf www.walnuss.de

Zubereitungsschritte

1.

Den Ofen auf 175 Grad (Umluft: 155 Grad, Gas: Stufe 1) vorheizen. Eine eckige oder runde Kuchenform einfetten. Wenn der Kuchen gestürzt werden soll, kann man den Boden der Form mit genau passendem Backpapier auslegen. Anschließend das Backpapier einfetten. Der Kuchen kann aber auch direkt aus der Form serviert werden.

2.

Reismehl, Stärke, Nelken, Backpulver, Zimt und Salz vermischen, in eine große Schüssel sieben und beiseite stellen.

3.

In einer Küchenmaschine ein Drittel der Walnüsse mit zwei Esslöffeln Zucker verarbeiten, bis die Nüsse fein gemahlen sind und anschließend beiseite stellen.

4.

Den restlichen Zucker und die Butter in eine große Schüssel geben und schlagen, bis sie gut vermischt sind. Die Eier nacheinander dazu geben und weiter rühren. Dann die Orangenzesten, den Vanilleextrakt und die Nussmischung unterrühren. Die gesiebte Mehlmischung dazu geben und rühren, bis ein glatter weicher Teig entstanden ist. Dann die restlichen Walnüsse unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Form geben.

5.

Für 20 bis 25 Minuten backen, bis der Kuchen an der Oberfläche trocken aussieht. Wenn man ein Holzstäbchen in den Kuchen sticht, so sollte es trocken wieder heraus kommen.

6.

Wenn der Kuchen aus der Form genommen werden soll, vorher zehn Minuten abkühlen lassen. Dann den Kuchen auf ein Gitter stürzen und das Backpapier entfernen. Vor dem Servieren vollständig auskühlen lassen.