Ohne Backen

Granatapfel-Käsekuchen

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Granatapfel-Käsekuchen

Granatapfel-Käsekuchen - Raffinierter Kuchenschmaus wie aus 1001 Nacht

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
6,9 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
50 min
Zubereitung
fertig in 5 h 50 min
Fertig
Kalorien:
374
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Darf es mal eine Abwechslung zu der Philadelphia-Torte sein? Wenn ja, dann ist der Granatapfel-Käsekuchen die perfekte Wahl! Im Granatapfel steckt ein ganzes Bündel von Substanzen, die unsere Körperzellen vor schädlichen Einflüssen durch sogenannte freie Radikale schützen. Wissenschaftler bestätigen, dass zum Beispiel die Flavonoide und Tannine in Granatapfel als natürliches Anti-Aging-Mittel wirken, den Blutdruck senken und Entzündungen vorbeugen können.

Für mehr Orient-Feeling können Sie die Mandeln im Keksboden durch gehackte, ungesalzene Pistazien austauschen. 

1 Stücke enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien374 kcal(18 %)
Protein15 g(15 %)
Fett25 g(22 %)
Kohlenhydrate21 g(14 %)
zugesetzter Zucker10 g(40 %)
Ballaststoffe2 g(7 %)
Kalorien500 kcal(24 %)
Protein13 g(13 %)
Fett41 g(35 %)
Kohlenhydrate19 g(13 %)
zugesetzter Zucker7 g(28 %)
Ballaststoffe1,8 g(6 %)
Vitamin A0,2 mg(25 %)
Vitamin D0,3 μg(2 %)
Vitamin E3,9 mg(33 %)
Vitamin K6,8 μg(11 %)
Vitamin B₁0,2 mg(20 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin4,2 mg(35 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure32 μg(11 %)
Pantothensäure0,9 mg(15 %)
Biotin7 μg(16 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C5 mg(5 %)
Kalium255 mg(6 %)
Calcium108 mg(11 %)
Magnesium37 mg(12 %)
Eisen1,1 mg(7 %)
Jod9 μg(5 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren12,9 g
Harnsäure14 mg
Cholesterin52 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
12
Zutaten
200 g
50 g
gehackte Mandelkerne
150 g
1 TL
9
1
250 g
750 g
Frischkäse (Dreiviertelfettstufe, mind. 30% Fett i. Tr.)
½ TL
1 EL
75 g
Honig (cremig)
200 ml
1
150 ml
Zubereitung

Küchengeräte

1 Springform (Springform, 26 cm Ø), 1 Nudelholz, 1 Handmixer

Zubereitungsschritte

1.

Die Kekse in ein sauberes Geschirrtuch geben und mit dem Nudelholz zu Krümeln zerkleinern. Butter in einem kleinen Topf bei kleiner Hitze schmelzen und mit Krümeln, Mandeln und Zimt vermengen. Springform mit Backpapier auslegen. Keksmasse einfüllen und gut andrücken.

2.

6 Gelatineblätter in reichlich kaltem Wasser einweichen. Vanilleschote der Länge nach aufschlitzen und das Mark herauskratzen. Magerquark gut abtropfen lassen. 

3.

Quark, Frischkäse, Zitronenschale, Rosenwasser, Honig und Vanillemark zusammen glatt rühren. Die Gelatine tropfnass in einem Topf erwärmen, 2–3 EL Frischkäsemasse einrühren und die Gelatinemischung zügig unter die Creme rühren. Sahne steif schlagen und unterheben. Die Creme auf den Keksboden geben, glatt streichen und für 3 Stunden in den Kühlschrank stellen.

4.

Inzwischen restliche Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Granatapfel halbieren, die Kerne herauslösen und die weißen Häutchen entfernen.

5.

Mangosaft in einem kleinen Topf leicht erwärmen und die ausgedrückte Gelatine darin auflösen. Die Granatapfelkerne zugeben und abkühlen lassen. Kurz bevor die Flüssigkeit zu gelieren beginnt, auf die Torte gießen und mindestens 1 weitere Stunde kalt stellen.