Grill-Karpfen Kyoto

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Grill-Karpfen Kyoto
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
20 min
Zubereitung
fertig in 35 min
Fertig
Kalorien:
184
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien184 kcal(9 %)
Protein14 g(14 %)
Fett14 g(12 %)
Kohlenhydrate1 g(1 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe0,4 g(1 %)
Automatic
Vitamin A0,1 mg(13 %)
Vitamin D0,4 μg(2 %)
Vitamin E6,7 mg(56 %)
Vitamin K2,9 μg(5 %)
Vitamin B₁0,1 mg(10 %)
Vitamin B₂0,1 mg(9 %)
Niacin4,2 mg(35 %)
Vitamin B₆0,1 mg(7 %)
Folsäure19 μg(6 %)
Pantothensäure0,5 mg(8 %)
Biotin6,5 μg(14 %)
Vitamin B₁₂1,1 μg(37 %)
Vitamin C10 mg(11 %)
Kalium343 mg(9 %)
Calcium66 mg(7 %)
Magnesium48 mg(16 %)
Eisen0,9 mg(6 %)
Jod2 μg(1 %)
Zink0,6 mg(8 %)
gesättigte Fettsäuren1,9 g
Harnsäure119 mg
Cholesterin56 mg
Zucker gesamt1 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1 fangfrischer Karpfen (ausgenommen und geschuppt)
1 Zitrone
Etwas Öl (hocherhitzbar)
15 frische Salbeiblätter
Schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Etwas Paprikapulver
Etwas Basilikum
Einige Dillspitzen
Etwas Bohnenkraut
Etwas Rosmarin
Etwas Kümmel
Etwas Senf
Zubereitung

Küchengeräte

1 Wiege- Messer, 1 Schüssel, 1 Küchenschere, 1 Salatschleuder, 1 Zitronenpresse, 1 Stück Aluminiumfolie

Zubereitungsschritte

1.

Die Flossen und den Schwanz des Karpfens mit einer Schere zurückschneiden. Den Fisch unter fließendem Wasser gründlich waschen und ihn innen mit Küchenpapier trockentupfen. Die Salbeiblätter abzupfen, waschen und trockenschleudern. Auf beiden Seiten des Fisches mit einem spitzen, scharfen Messer flache Schnitte anbringen- aber nur in die Haut, nicht in das Fischfleisch. Nun die Salbeiblätter unter die Haut schieben. Die restlichen Salbeiblätter und die Gewürze in die Bauchhöhle füllen.

2.

Den Fisch von beiden Seiten mit Zitronensaft beträufeln, salzen und etwa 15 Minuten marinieren lassen. Den Grillrost nach Belieben mit Alufolie auskleiden (das ist später beim Tranchieren wesentlich einfacher). Den Fisch mit Öl einpinseln, auf den Grillrost legen und nahe der Glut auf beiden Seiten anbraten. Den Grillrost höher befestigen und den Karpfen langsam grillen. Wenn sich die Rückenflossen leicht herausziehen läßt, ist er gar.