Besonders eiweißreich

Hähnchen-Curry mit Cashews

5
Durchschnitt: 5 (1 Bewertung)
(1 Bewertung)
Hähnchen-Curry mit Cashews

Hähnchen-Curry mit Cashews - Milder Leckerbissen aus nur einem Topf

share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
8,8 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 1 h 50 min
Fertig
Kalorien:
571
kcal
Brennwert

Gesund, weil

Smarter Tipp

Nährwerte

Im Ayurveda hat Ghee seinen festen Platz. Die geklärte Butter liefert kein Milcheiweiß und kaum Wasser, dadurch hält das Speisefett höheren Koch- und Brattemperaturen stand. Zudem zeichnet sich die goldene Kostbarkeit durch leicht verdauliche Fettsäuren aus.

Wer das Curry mit Cashews lieber vegetarisch zubereiten möchte, verwendet anstatt Hähnchenfleisch einfach Tofu und ersetzt die Hühnerbrühe durch Gemüsebrühe.

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien571 kcal(27 %)
Protein39 g(40 %)
Fett39 g(34 %)
Kohlenhydrate16 g(11 %)
zugesetzter Zucker5 g(20 %)
Ballaststoffe2,9 g(10 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0,6 μg(3 %)
Vitamin E2,8 mg(23 %)
Vitamin K7,3 μg(12 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,4 mg(36 %)
Niacin21,5 mg(179 %)
Vitamin B₆0,9 mg(64 %)
Folsäure69 μg(23 %)
Pantothensäure2,2 mg(37 %)
Biotin10,5 μg(23 %)
Vitamin B₁₂0,9 μg(30 %)
Vitamin C18 mg(19 %)
Kalium996 mg(25 %)
Calcium128 mg(13 %)
Magnesium99 mg(33 %)
Eisen3,2 mg(21 %)
Jod7 μg(4 %)
Zink2,8 mg(35 %)
gesättigte Fettsäuren19,4 g
Harnsäure226 mg
Cholesterin170 mg
Zucker gesamt12 g

Zutaten

für
4
Zutaten
4
Hähnchenkeulen (à 250 g)
2 EL
1 TL
20 g
200 g
2 TL
Garam Masala (Currypulver)
2
3
3 EL
Ghee (45 g; alternativ Butterschmalz)
1 TL
gemahlener Koriander
1 TL
gemahlener Kreuzkümmel
1 TL
edelsüßes Paprikapulver
2 EL
150 ml
1 EL
2
400 g
100 ml
5 g
Koriander (1/2 Handvoll)
45 g

Zubereitungsschritte

1.

Hähnchen abspülen, trocken tupfen, Haut entfernen und entbeinen. Fleisch in 4 cm große Stücke schneiden, in einen tiefen Teller mit Zitronensaft und Chilipulver geben. Ingwer schälen und fein reiben, mit Joghurt sowie 1 TL Garam Masala zum Hähnchen geben, alles gut mischen und zugedeckt für ca. 30 Minuten kühl stellen.

2.

Derweil Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken.

3.

Ghee in einem großen Topf erhitzen. Hähnchenstücke aus der Marinade nehmen und kurz abtropfen lassen. Fleisch in 2 oder 3 Portionen im heißen Fett bei mittlerer Hitze etwa 5 Minuten anbraten, dann wieder herausnehmen.

4.

Zwiebel und Knoblauch im verbliebenen Fett 3 Minuten bei kleiner Hitze unter Rühren anbraten. Dann übriges Garam Masala, Koriander, Kreuzkümmel und Paprikapulver zufügen und kurz mit anschwitzen. Tomatenmark einrühren und 2 Minuten anrösten.

5.

Brühe zugießen. Zucker, Zimtstange, Tomaten und Hähnchenstücke zufügen und alles ca. 50 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Kokosmilch einrühren und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

6.

Koriander waschen, trocken schütteln und Blätter abzupfen. Hähnchen-Curry abschmecken, mit Cashewkernen und Korianderblättchen bestreuen. Dazu schmecken Chapati.