Hähnchen-Gemüse-Topf mit Pfifferlingen

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Hähnchen-Gemüse-Topf mit Pfifferlingen
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,1 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
40 min
Zubereitung
fertig in 2 h 25 min
Fertig
Kalorien:
1026
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien1.026 kcal(49 %)
Protein73 g(74 %)
Fett79 g(68 %)
Kohlenhydrate6 g(4 %)
zugesetzter Zucker0 g(0 %)
Ballaststoffe5,8 g(19 %)
Automatic
Vitamin A0,7 mg(88 %)
Vitamin D0,8 μg(4 %)
Vitamin E3,8 mg(32 %)
Vitamin K57,2 μg(95 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,8 mg(73 %)
Niacin52,5 mg(438 %)
Vitamin B₆1,6 mg(114 %)
Folsäure117 μg(39 %)
Pantothensäure4,7 mg(78 %)
Biotin15,7 μg(35 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C34 mg(36 %)
Kalium1.295 mg(32 %)
Calcium107 mg(11 %)
Magnesium94 mg(31 %)
Eisen7,9 mg(53 %)
Jod10 μg(5 %)
Zink5,5 mg(69 %)
gesättigte Fettsäuren25,5 g
Harnsäure654 mg
Cholesterin353 mg
Zucker gesamt6 g

Zutaten

für
4
Zutaten
1
Suppenhuhn küchenfertig, ca. 1,2 kg
3 l
1
1
150 g
½ Stange
½
1
½ TL
1 TL
150 g
1 EL
Pfeffer aus der Mühle
5
½
unbehandelte Zitrone Zesten
1
geschälte, halbierte Knoblauchzehe
2 Scheiben
frischer Ingwer
2 EL
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Das Huhn unter fließend kaltem Wasser gründlich waschen. Das Huhn in einen entsprechend großen Topf geben und so viel Gemüsebrühe angießen, dass es gut bedeckt ist. Langsam zum Kochen bringen und bei milder Hitze etwa 1 1/2 Stunden garen, dabei den aufsteigenden Schaum abschöpfen.
2.
Die Karotte, die Petersilienwurzel und den Knollensellerie schälen, den Lauch putzen und waschen. Die Schnittseite der ungeschälten Zwiebelhälfte mit Alufolie bedecken und in einer unbeschichteten Pfanne ohne Fett dunkel. rösten. Die Zwiebelhälfte mit Lorbeerblatt, Piment- und Pfefferkörnern, der Karotte, der Petersilienwurzel, dem Sellerie und Lauch nach etwa 45 Minuten Garzeit zur Brühe geben.
3.
Das fertig gegarte Huhn aus der Brühe heben, kurz abkühlen lassen und das Fleisch von den Knochen lösen. Die Brühe durch ein feines Sieb passieren und für die Suppe 1 l abmessen. Die restliche Brühe kühl stellen oder einfrieren, bis man sie anderweitig verwenden kann. Das Fleisch, die Karotte, die Petersilienwurzel und den Sellerie jeweils in etwa 1 1/2 cm große Würfel schneiden. Die Pfifferlinge putzen und trocken abreiben, größere Pilze eventuell klein schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Pilze darin kurz anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Die abgemessene Brühe in einem Topf erhitzen, Petersilienstiele, Zitronenschale, Knoblauch und Ingwer hinzufügen und bei milder Hitze 5 Minuten garen. Die Gewürze und die Petersilie wieder entfernen und die Brühe mit Salz, 1 Prise Cayennepfeffer und Muskatnuss abschmecken. Das Geflügelfleisch und das Gemüse in der Brühe erwärmen und die Pfifferlinge dazugeben. Den Eintopf auf vorgewärmte Suppenteller verteilen und mit Schnittlauch bestreut servieren.