Hähnchen-Kokoscurry

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Hähnchen-Kokoscurry
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
7,6 / 10
Schwierigkeit:
leicht
Schwierigkeit
Zubereitung:
35 min
Zubereitung
fertig in 2 h 55 min
Fertig
Kalorien:
1299
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Automatic
Brennwert1.299 kcal(62 %)
Protein74 g(76 %)
Fett108 g(93 %)
Kohlenhydrate9 g(6 %)
Ballaststoffe2,1 g(7 %)
Vitamin A0,3 mg(38 %)
Vitamin D0 μg(0 %)
Vitamin E2,7 mg(23 %)
Vitamin K21,5 μg(36 %)
Vitamin B₁0,3 mg(30 %)
Vitamin B₂0,7 mg(64 %)
Niacin49 mg(408 %)
Vitamin B₆1,5 mg(107 %)
Folsäure91 μg(30 %)
Pantothensäure3,9 mg(65 %)
Biotin14,1 μg(31 %)
Vitamin B₁₂1,5 μg(50 %)
Vitamin C33 mg(35 %)
Kalium1.403 mg(35 %)
Calcium86 mg(9 %)
Magnesium121 mg(40 %)
Eisen5,2 mg(35 %)
Jod6 μg(3 %)
Zink5,2 mg(65 %)
gesättigte Fettsäuren26,6 g
Harnsäure615 mg
Cholesterin353 mg
Autor dieses Rezeptes:

Zutaten

für
4
Zutaten
1
Suppenhuhn 1,2 kg
2 Stiele
20 g
1 EL
2
500 g
2
2 EL
1 TL
500 ml
Pfeffer aus der Mühle
1 Prise
2 EL
gehacktes Koriandergrün
Saisonale Rezeptvideos

Zubereitungsschritte

1.
Das Huhn waschen, trocken tupfen und mit Küchengarn an den Keulen zusammenbinden. In einen großen Topf mit kaltem Wasser (ca. 2 l) setzen. Das Zitronengras andrücken. Den Ingwer schälen und in feine Scheiben schneiden. Das Zitronengras, den Ingwer, die Koriandersamen und Limettenblätter in den Topf geben. Aufkochen lassen und bei mittler Hitze ca. 2 Stunden leicht sieden lassen. Falls nötig, den entstandenen Schaum abschöpfen.
2.
Danach das Huhn durch ein Sieb abgießen und die Brühe auffangen. Vom Huhn die Haut abziehen und das Fleisch in mundgerechte Stücke teilen.
3.
Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, kalt abschrecken, häuten und in große Stücke schneiden. Die Zwiebeln abziehen und würfeln.
4.
Das Öl erhitzen und die Currypaste darin 2-3 Minuten anrösten. Die Tomaten und Zwiebeln zugeben und mit ca. 500 ml Hühnerbrühe und der Kokosmilch aufgießen. Ca. 15 Minuten leise köcheln lassen. Das Fleisch einlegen und erwärmen. Den Eintopf mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Mit Koriandergrün bestreut servieren.
Zubereitungstipps im Video