Halbgefrorenes mit Schokolade und Beeren

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Halbgefrorenes mit Schokolade und Beeren
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
30 min
Zubereitung
fertig in 6 h 10 min
Fertig

Zutaten

für
1
Für den Boden
90 g
6
175 g
150 g
100 g
Butter für die Form
Für das Mascarponeeis
400 g
100 g
3 EL
abgeriebene Zitronenschale (Bio)
200 ml
125 ml
Schlagsahne mindestens 30 % Fettgehalt
Himbeergeist zum Tränken
250 g
frische Himbeeren
1 Päckchen
weißer Tortenguss
Produktempfehlung
Variante: Eine andere Möglichkeit ist, den Biskuitteig quer in 2 Böden zu schneiden, das Mascarponeeis auf einen der Böden zu verstreichen (vorher mit Himbeergeist beträufeln und mit Himbeeren belegen) und dann den zweiten Boden darauf zu setzen. Hier vor dem Servieren die Oberfläche mit dunklem Kakao dick bestäuben. Ansonsten so verfahren wie oben beschrieben.
Zubereitungstipps

Zubereitungsschritte

1.
Den Backofen auf 180°C vorheizen.
2.
Die Butter in einem Töpfchen sanft schmelzen. Den Boden der Springform mit Backpapier auslegen, den Rand dünn einfetten. Die Eier trennen. Das Eiweiß zu steifem Schnee schlagen. Eigelb und Zucker weißschaumig schlagen. Das Mehl dazu sieben und die lauwarme Butter dazugießen (noch nicht umrühren!), ein Drittel des Eischnees zusammen mit der Butter und dem Mehl unter die Eiercreme rühren. Die Schokolade im Wasserbad schmelzen und dazu rühren. Dann den Rest des Eischnees vorsichtig unterheben. Den Teig einfüllen und im Backofen (Umluft 180°C) ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe machen). Den Kuchen aus der Form lösen und auf ein Kuchengitter stürzen. Das Backpapier vorsichtig entfernen und den Kuchen gut auskühlen lassen.
3.
Für das Mascarponeeis Mascarpone und Puderzucker verrühren, die Zitronenschale und die Milch unterrühren. Sahne steif schlagen und mit dem Schneebesen unterziehen. In eine flache Schüssel geben, ins Gefrierfach stellen und solange unter gelegentlichem Umrühren tiefkühlen, bis die Masse eine dickcremige Konsistenz hat, d. h. etwa alle 20 Minuten kräftig umrühren. Für die weitere Verarbeitung der Masse ist es wichtig den richtigen Zeitpunkt abzupassen, bei dem das Eis zwar schon angefroren, aber noch sehr cremig ist; das kann auch schon nach 2 Stunden sein, deshalb ist es wichtig regelmäßig nachzusehen und zu rühren. So weit vorhanden, können Sie die Masse ersatzweise auch gut in der Eismaschine unter rühren tiefkühlen. Während die Creme tiefkühlt, den gestürzten Biskuit auf eine Kuchenplatte oder großen Teller legen und mit 3-4 EL Himbeergeist beträufeln. Einen Tortenring um den Biskuit legen und mit ca. 100 g Himbeeren (vorher verlesen) belegen, dann das cremig gefrorene Mascarponeeis daraufgeben und glatt streichen. Den ganzen Kuchen ca. 2 Stunden ins Gefrierfach stellen. Tortenguss nach Packungsanleitung herstellen. Den Semifreddo aus dem Gefrierfach nehmen, den Tortenring entfernen und mit den restlichen Himbeeren und anderen Beeren nach Belieben garnieren. Die Himbeeren dünn mit Tortenguss bestreichen. Sofort servieren.