Herzpfeffer

0
Durchschnitt: 0 (0 Bewertungen)
(0 Bewertungen)
Herzpfeffer
share Teilen
print
bookmark_border URL kopieren
Health Score:
9,3 / 10
Schwierigkeit:
mittel
Schwierigkeit
Zubereitung:
55 min
Zubereitung
Kalorien:
240
kcal
Brennwert

Nährwerte

1 Portion enthält
(Anteil vom Tagesbedarf in Prozent)
Kalorien240 kcal(11 %)
Protein23 g(23 %)
Fett9 g(8 %)
Kohlenhydrate13 g(9 %)
zugesetzter Zucker1 g(4 %)
Ballaststoffe6,6 g(22 %)
Automatic
Vitamin A0,8 mg(100 %)
Vitamin D1,2 μg(6 %)
Vitamin E1,7 mg(14 %)
Vitamin K52 μg(87 %)
Vitamin B₁0,8 mg(80 %)
Vitamin B₂1,3 mg(118 %)
Niacin14,2 mg(118 %)
Vitamin B₆0,7 mg(50 %)
Folsäure107 μg(36 %)
Pantothensäure4,1 mg(68 %)
Biotin13,8 μg(31 %)
Vitamin B₁₂13,2 μg(440 %)
Vitamin C27 mg(28 %)
Kalium1.048 mg(26 %)
Calcium104 mg(10 %)
Magnesium69 mg(23 %)
Eisen6,2 mg(41 %)
Jod45 μg(23 %)
Zink1,1 mg(14 %)
gesättigte Fettsäuren3,4 g
Harnsäure280 mg
Cholesterin125 mg
Zucker gesamt8 g

Zutaten

für
5
Für den Kochsud
1 Zwiebel (gehackt)
1 Möhre (gewürfelt)
½ kleine Knollensellerie (gewürfelt)
1 Tomate (halbiert)
1 Bund Suppengrün (wie Petersilie, Selleriegrün, Liebstöckel, Lauch/Porree, Frühlingszwiebelgrün, gemischt)
1 ½ l Wasser (gewürzt mit Salz oder gekörnter Brühe)
10 Pfefferkörner
Zutaten
600 g Kalbsherz (aufgeschnitten, Röhren und Muskelfasern entfernt)
1 EL Olivenöl
1 kleine Zwiebel (fein gehackt)
2 EL Dinkelmehl
2 ½ EL Weinessig (Saft von 1/2 Zitrone)
l fruchtiger Rotwein
1 TL Honig
weißer Pfeffer (frisch gemahlen)
1 Prise Thymian
Wie gesund sind die Hauptzutaten?
KalbsherzRotweinDinkelmehlWeinessigOlivenölHonig
Produktempfehlung

Mit Salzkartoffeln oder Semmelknödeln servieren.

Der Herzpfeffer verträgt einen fruchtigen Rotwein wie etwa Dornfelder.

Zubereitungsschritte

1.

Das Gemüse mit Wasser und Gewürz zum Kochen bringen und etwa 20 Minuten durchkochen. Das Herz waschen und in die siedende Brühe einlegen. In etwa 30 Minuten weich garen, Aus der Brühe nehmen und in Streifen schneiden, warm halten.

2.

Den Kochsud durchsieben; aus Öl, Zwiebeln und Mehl eine braune Mehlschwitze herstellen, mit Essig, Zitronensaft und etwas Brühe ablöschen und gut durchrühren. Dann weitere Brühe und den Rotwein zugießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Mit Honig, Pfeffer und Thymian abschmecken und die Herzstreifen in die Sauce legen.